ins glas geflüstert: ein asiatisch angehauchtes pesto und damit eine tolle resteverwertung!

Wenn man Lust auf Pesto hat, aber nur die Hälfte der benötigten Zutaten, dann wird man erst richtig kreativ- richtig? Und so kommen die tollsten Rezepte zustande.
Genauso wie dieses Pesto hier.
asiatisches Pesto by Glasgeflüster 1 klein
Ich hatte eine Unmenge von Basilikum ud ein wenig KOriander vom Foodbloggercamp mitgenommen und mir war schon die ganze Zeit klar: aus dem Basilikum werde ich ein Pesto machen.
Aber genau an dem Sonntag, als es dann endlich so weit war, fiel mir auf, ich hatte ja gar nicht alles andere besorgt, was ich für das Pesto brauche! Mann, was bin ich nur für ein Dussel!
asiatisches Pesto by Glasgeflüster 2 klein
Kurzerhand wanderten dann statt Pinienkernen oder anderen Nüssen eben die gesalzenen Cashews aus dem Knabberkram Schrank in das Pesto. Wunderbare Kombi! Und der Koriander…
Der schrie die ganze Zeit im Kühlschrank “HOL MICH HIER RAUS!”, naja, wo wir doch schon bei strangen Kombis waren! Also- auch der mit rein.
Um den asiatischen Kick noch ein bißchen zu betonen, habe ich noch ein wenig geröstetes Sesamöl dazu gegeben und das war dann das I-Tüpfelchen…
asiatisches Pesto by Glasgeflüster 3 klein
Bei Pesto kann man sich ja herrlich austoben. Wenn man immer bei ungefähr den selben Mengen Verhältnissen bleibt, kann man gar nicht wirklich viel falsch machen!
Welche Kombis habt Ihr denn gerne so?
asiatisches Pesto by Glasgeflüster 4 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca ein Gläschen á 160ml:
Einkaufszettel asiatisches Pesto by Glasgeflüster

eine kleine sonntagsflüsterei

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine neueste Entdeckung vorstellen:
Ich bin nämlich ganz begeistert von einer neuen App für das iPhone, die ich euch unbedingt vorstellen muss! Sie heisst Steller und ist ähnlich wie Instagram ein sehr visuelles Medium.
Während ich ja mit Wortakrobatik wie Twitter nicht ganz so gut warm werde, kriegt mich ja alles, was ich in Bildern ansehen kann total schnell. So auch Steller.
Bei Steller findet man ganze “Stories” und kann auch selber welche erstellen.
Diese kann man aus Bildern, Textseiten oder auch kleinen Videosequenzen zusammensetzen.
Gestern ahbe ich mich mal an eine eigene kleine Geschichte gewagt. Da ich noch nicht ganz so firm bin, habe ich erst einmal ein ganz “küchenfremdes” Thema gewählt, damit ich erst einmal ein bißchen experimentieren kann.
Untitled
Hier findet hier meine erste Geschichte (es geht um das Basteln mit meinem Sohn gestern, bei dem ein niedliches kleines Kuschelmonster heraus gekommen ist). Gut, sie könnte kreativer sein, aber es ist ja auch mein “erster Schuss”.

Was sagt Ihr? Könnte euch dieses Medium auch gefallen?
(dies ist übrigens kein gesponserter Post- ich fand diese App einfach so schön, dass ich sie euch zeigen möchte!)

Nun noch zur folgenden Woche:

Montag habe ich euch ein Pesto gebaut, bei dem ich durch Resteverwertung einen asiatischen Touch hineingezaubert habe. Und am Freitag machen wir daraus einen Tomatensalat.

Nun wünsche ich euch noch einen wundervollen Sonntag und morgen einen schööönen Start in die neue Woche,
Eure Britta Glasgeflüster

ins glas geflüstert: trauben marmelade mit minze und cranberries

Heute verarbeiten wir die zweite Portion meines Traubensaftes von Schwiegerpapa…
(wie am Montag schon gesagt, wenn Euer Schwiegerpapa nicht auch zufällig Trauben besitzt- grämt euch nicht und kauft einfach fertigen :-)!)
Trauben Minz Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 1 klein
Hier habe ich mir ein bißchen mehr Mühe gemacht- muss ja nicht jedes Rezept einfach und zackzack sein.
Aber echt, auch das hier in im Nu fertig!
Trauben Minz Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 2 klein
Ich fand die Kombi mit Minze wirklich schön erfrischend und die Cranberries geben durch ihre ganz leicht bittere Note auch noch einmal ein neues Geschmackserlebnis dazu.
Bin gespannt, was Ihr zu dieser Kombi sagt, uns schmeckt sie total gut!
Trauben Minz Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 3 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca drei bis vier Gläschen á 250ml:
Einkaufszettel Trauben Minz Cranberry Marmelade by Glasgeflüster

ins glas geflüstert: ein einfaches, aber leeeeckeres traubengelee

Heute hab ich mal wieder ein Rezept für die faulen unter uns.
Zwei Zutaten.
Eine göttliche Farbe.
Ein großartiger Geschmack.
Nicht mehr und nicht weniger.
Perfekt.
Traubengelee by Glasgeflüster 1 klein
Ich wurde von meinem Schwiegervater reich beschenkt. Mit blauen Trauben aus dem eigenen Garten.
Das waren wahre kleine Perlchen.
Mini Beeren- maxi Geschmack.
Natürlich habe ich sie gleich in den Dampfentsafter gesteckt und den Saft dann weiter verwendet.
Traubengelee by Glasgeflüster 2 klein
Die erste Rutsche verschwand in diesem Gelee hier. Ihr glaubt gar nicht, was für ein tolles Aroma diese Trauben hatten!
Macht euch aber keine Sorgen- es gibt auch ganz tolle gekaufte Säfte, die ihr hier verwenden könnt. Ich würde nur darauf achten, dass es wirklich ein reiner Saft ist, und kein Nektar oder ähnliches.
Beim Kochen solltet Ihr den Schaum abschöpfen der sich bildet- der tut der Marmelade nicht so gut, weil er schnell schimmelt.
Für mich persönlich ist der Schaum das beste. Ich schöpfe ihn ab und futter alles gleich auf, sobald er nicht mehr so ganz kochend heiss ist ;-)
Traubengelee by Glasgeflüster 3 klein
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für ca 8 kleine Gläschen á ca 130ml:
Einkaufszettel Traubengelee by Glasgeflüster

eine kleine sonntagsflüsterei

Hallo Ihr Lieben,

Wow- wieder ist die Woche wie im Flug vergangen und das Wochenende ist auch schon wieder halb vorbei…
Ich möchte mich bei euch für all die positiven Reaktionen bedanken- Ihr seid einfach die besten! Meine neue Kategorie “aus dem Glas auf den Tisch” bringt mir sehr viel Spaß und ich freue mich, dass Ihr auch so begeistert mit bei der Sache seid!
Heute fahre ich mit meiner Family auf die Infa, eine Messe hier in Hannover, die sich rund um die Freizeit, das Kochen und basteln und allerlei anderes dreht. Darauf freue ich mich besonders- mal sehen, was wir so alles mit nach Hause schleppen ;-)
Und ganz nebenbei habe ich nen Haufen Weitrauben mitbekommen. Die werden gleich heute abend dem Entsafter zugeführt. Das gibt n traumhaftes Gelee! #weitrauben #grapes #homegrown #selbstgeerntet #weck
Nächste Woche gibts mal wieder zwei Variationen einer Frucht: mein Schwiegervater war so lieb und hat uns mit einem Berg blauer Trauben versorgt. Diese habe ich in eine Marmelade und ein Gelee verwandelt.

Ich wünsche euch einen grandiosen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche,
Eure Britta Glasgeflüster

aus dem glas auf den tisch: heute backen wir eine kürbistorte mit unserem chai apfelmus!

Tadaaaaaa: hier ist sie nun, der erste Post in meiner neuen Kategorie “aus dem Glas, auf den Tisch”, in der ich euch zeigen möchte, was Ihr mit den eingekochten Sachen so alles anstellen könnt.
Ganz oft ist es mir nämlich so ergangen, dass ich Dinge eingekocht habe, die wir aber nicht durchgehend “einfach so” essen wollen. Sie werden dann in leckere Suppen, Gebäcke, Saucen oder Getränke verarbeitet, die dann eben noch mal so gut schmecken, weil man weiß, dass man sogar die Zutaten selber gemacht hat!
Für alle, die nicht immer alles nachkochen, was ich hier so ins Glas flüstere, versuche ich immer auch Alternativen anzugeben, was man verwenden kann, wenn man die Zutaten nicht hat.
Kürbistorte by Glasgeflüster 1  klein
Diese Torte hier ist etwas aufwändiger, muss ich gestehen. Aber die Arbeit lohnt sich. Ein herbstlicher Geschmack belohnt jeden, der diese Schichten aufeinander gestapelt hat.
Übrigens: im Rezept werdet Ihr finden, dass man den Kuchen in Kreise schneidet und diese aufeinanderschichtet. Klar- da bleiben Reste. Diese kann, wer das beherrscht, einfach in Cakepops weiter verwenden. Ich habe allerdings kleine “Pralinchen” draus gezaubert, indem ich kleine Würfelchen geschnitten und diese genauso geschichtet habe. Probiert ein bißchen herum, wenn Ihr mögt!
Zum Apfelmus: natürlich könnt Ihr hier auch ein gewöhnliches aus dem Supermarkt Regal nehmen! Vielleicht verfeinert Ihr es einfach ein bißchen mit Zimt….
Kürbistorte by Glasgeflüster 2 klein
Na- was sagt Ihr zu der neuen Kategorie? Gefällt es Euch so, oder könnt Ihr Euch noch etwas mehr vorstellen?
Ich freue mich, wie immer, auf Euer Feedback!
Kürbistorte by Glasgeflüster 3 klein
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für eine Torte mit ca 20cm Durchmesser und Reste:
Einkaufszettel Kürbistorte by Glasgeflüster

ins glas geflüstert: apfel-quitten-mostarda zur käseplatte

Ein Glas Rotwein und dazu eine Käseplatte- das ist für mich der Inbegriff der Gemütlichkeit mit Freunden….
Am liebsten mag ich kräftigen Ziegenkäse, der so schön auf der Zunge zerschmilzt!
Apfelmostarda by Glasgeflüster 1 klein
Und dazu essen wir gerne auch etwas mit kräftigem Geschmack. So habe ich ja schon Feigensenf oder auch Zwiebelmarmelade gemacht- alles war einfach wunderbar.
Auf dem Foodbloggercamp jedoch habe ich etwas ganz besonderes gegessen, von dem ich bisher nur gehört hatte: eine Mostarda. Dabei handelt es sich um eine Art herzhafte Marmelade.
Hier werden Senf und Obst breiartig eingekocht und erhalten dadurch einen eher würzigen Touch.
Apfelmostarda by Glasgeflüster 2 klein
Natürlich musste ich das gleich auch ausprobieren, und ich sage euch: das war nicht unsere letzte Mostarda! Das ist ja sowas tolles- das muss es wieder geben!
Meine war nicht ganz so klar wie die auf dem Camp, da ich hier noch geriebene Quitten hinzugefügt habe, aber das ergänzte den Geschmack wirklich gut!
Apfelmostarda by Glasgeflüster 4 klein
Zu dem Senfpulver muss ich euch sagen, dass ich dieses britische Gewürz in einem dänischen Supermarkt gefunden habe. (By the way: ich habe dann in Deutschland damit ein südtiroler Rezept nachgekocht- bin ich multikulti, oder was?!?).
Wenn Ihr es nicht findet, dann ist das auch überhaupt kein Problem!
Mahlt einfach gelbe Senfkörner in einer Gewürz- oder Kaffeemühle so lange, bis sie ein feines Pulver ergeben und verwendet dieses!
Apfelmostarda by Glasgeflüster 3 klein
Hier das Rezept für ein Glas mit ca 350ml Inhalt:
Einkaufszettel Apfel Quitten Mostarda by Glasgeflüster