ins glas geflüstert: ich habe experimentiert! ananas marmelade mit sumach

Meine Freundin schreibt mir einen messenger: “Britta- mein Mann ist gerade auf einem Markt in der Türkei- brauchst Du was?”. Ääääääähm. Zutaten kann ich IMMER gebrauchen! Aber was denn bloss?
Ich olle Nudel schreibe einfach zurück: “Oh wie toll- ich bin für alles offen!”
Ananas mit Sumach by Glasgeflüster 1 klein
Also düst der arme Frank ganz alleine in der Türkei über den Markt und sucht und sucht…
Und kauft mir gleich ein ganzes Set köstlichster Gewürze.
Meine Augen quellen über, als sie bei mir in den Händen liegen: Koriander, Thymian, Schwarzkümmel, Cumin, Ingwer und Sumach.
S.U.M.A.C.H.?????

Was ist denn bitte das?
Sofort, noch in der Küche stehend, hole ich mein Handy. Ich surfe und surfe und kann mich kaum sattsehen an all den Ideen und Informationen über diese Beeren. Warum habe ich davon denn noch nie etwas gehört?
Ich denke und grüble, ich google und surfe.
Ananas mit Sumach by Glasgeflüster 2 klein
Ich werde garantiert auch mal was herzhaftes damit machen. Das herrscht bei all den Tipps hier vor.
Aber irgendwie schwebt mir eine Marmelade vor! Wie komme ich bloss darauf?
Egal- los gehts. Im Supermarkt sind gerade Ananas im Angebot, und sehen sogar richtig gut aus. Der Beschluss ist gefasst! Diese beiden Geschmäcker werden kombiniert!
Ananas mit Sumach by Glasgeflüster 3 klein
Gut, dass die Marmelade beim ersten kochen nicht fest geworden ist (Ananas geliert halt nicht soo gerne), das muss ich hier ja nicht erwähnen! Ich habe einfach etwas mehr Zucker dazu gegeben, und alles erneut gekocht. (Die hier unten angegebene Menge ist schon die schlussendliche!).
Aber die Mühe hat sich gelohnt. Der leicht herbe Geruch und Gecshmach der Sumac Frucht psst grandios zur Ananas!
Danke Frank!
Ananas mit Sumach by Glasgeflüster 4 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca drei kleine Gläschen á 100ml:
Einkaufszettel Ananasmarmelade mit Sumch by Glasgeflüster

eine kleine sonntagsflüsterei

ääähm- ja es gibt mich noch.
Und es geht mir gut. Und zwar richtig.
Trotzdem war es hier ganz schön still- das tut mir wirklich leid. Kaum zu glauben, aber mein Jahr geht genauso rasant weiter, wie es angefangen hat. Ein Höhepunkt reiht sich an den nächsten und zwischendurch gibt es echt viel Arbeit.
Darum muss ich mich entschuldigen, dass ich komplett ohne Ankündigung eine Auszeit eingelegt habe. Es ging einfach nicht anders.
Die Wochen waren vollgestopft mit Überstunden und privaten Terminen, und an den Wochenenden hatte ich ganz ganz schöne Sachen zu tun.
So war ich zum Beispiel vor zwei Wochen sonntags auf der Internorga. Das ist die Messe für die Gastronomie in Hamburg. Und dort wurde ein großartiger Bloggertag veranstaltet. Wir haben Vorträge zu den aktuellen Foodtrends gehört, haben uns von den Tortentunern zeigen lassen, wie man Osterhasen aus Fondant formt und einige Newcomer der Foodszene kennengelernt. Davon werde ich euch bestimmt so einiges Mal noch berichten. Was mich aber am meisten beeindruckt hat, war das abendliche Come Together in der Craft Beer Arena.
Ich muss sagen, dass ich WIRKLICH gerne Bier trinke. Und klar habe ich da Favoriten- muss aber zugeben, dass sich diese bisher auf die “üblichen Verdächtigen” beschränkt haben. Leider immer große Brauereien, die leider wirklich Einheitsbier ausschenken.
Internorga15 by Glasgeflüster 4 klein
Dass sich aber auch eine kleine Gemeinde an Bierbrauern gebildet hat, die wirklich handwerklich gutes Bier brauen und auch mal das eine oder andere Experiment machen, das war mir schon bekannt. Leider hatte ich kaum Zugang zu diesen wundervollen sogenannten “Craft Bieren”. Man merkt jedoch, dass es immer mehr Biersorten werden, die da aus dem Boden schießen und dabei sind so wahnsinnig leckere Sorten!
Internorga15 by Glasgeflüster 3 klein
In dieser offenen Gesprächsrunde durfte man nun vieren dieser Brauer mal auf den Zahn fühlen. Wie haben sie angefange,was hat sie dazu getrieben, diesem Geschäft nachzugehen und was ist das wichtigste am Bier aus ihrer Sicht?
Internorga15 by Glasgeflüster 2 klein
Klar durften wir auch probieren- das war Ehrensache und eines schmeckte besser als das andere!
Ihr kennt doch Feed me up before you gogo, gell? Wenn Ihr den beiden auf Instagram folgt, findet Ihr immer wieder das eine oder andere leckere Bier und dort wird auch immer wieder erklärt, was dieses Bier so ausmacht. Es bringt Spass, den beiden zu folgen!
Internorga15 by Glasgeflüster 1 klein
Ich denke, ich werde mich hier auch ein wenig schlauer machen. Denn diese Biere sind toll.
Meine Favoriten an diesem Abend waren das “Beast of the deep” von And Union und das Porter von BRLO. Zum letzteren muss ich sagen, dass der Inhaber Christian wirklich einen ganz tollen Vortrag über seine Überzeugung gehalten hat. Grandios!
Meine Frage an Euch: Interessiert Eur Craft Beer? Habt Ihr selber schon Lieblinge unter dieser riesigen Auswahl? Würdet Ihr hier gerne ab und zu mal hören, was wir so probiert haben, oder ist das eher nicht so euer Ding?

Ich freue mich auf Eure Reaktionen und verspeche, ab jetzt hört Ihr wieder etwas von mir im Glasgeflüster- habe gestern fast den ganzen Tag voller Vorfreude in meiner Küche verbracht :-)

Habt noch einen tollen Restsonntag und einen super Start in die neue Woche,
Eure Britta Glasgeflüster

ein käsekuchen mit besonderer note: tonkabohne duftet sooo fein!

Kennt Ihr den Geruch von Tonkabohne? Ich finde ihn süßherb. Und mag in so gerne!!!
Schokokäsekuchen mit Tonkabohne by Glasgeflüster 1 klein
Darum habe ich diese zwei Kuchen hier gebacken. Damit ich ihn meinen Kollegen am nächsten Tag servieren kann. Und dafür muss er ja in meinem Büro stehen, gell? Und dann….
Riecht mein Büro soooo wundervoll nach Tonkabohne!
DEN GANZEN TAG!
Schokokäsekuchen mit Tonkabohne by Glasgeflüster 2 klein
Ich bin einfach sooooo selbstlos ;-)
Schokokäsekuchen mit Tonkabohne by Glasgeflüster 4 groß
Hier das Rezept für eine normal große Springform, oder eine große und eine kleine:
Ich habe den Teig auf zwei Formen verteilt. Aber wer den Kuchen gerne etwas höher haben mag, der kann getrost alles in eine Springform geben. Es läuft nicht über- keine Angst.
Einkaufszettel Schokokäsekuchen mit Tonkabohne by Glasgeflüster

ins glas geflüstert: pomelo-blutorangen-marmelade

Ich lieeeeeeebe Honipomelos.
OBWOHL sie immer so doof eingepackt sind.
OBWOHL sie schwer zu schälen sind.
OBWOHL nachher der ganze Tisch voll mit Müll ist.
Blutorangen Pomelo Marmelade by Glasgeflüster 1 klein
Und als ich neulich mal wieder mit einer kämpfte, ging mir durch den Kopf, dass man diese herbsüße Frucht doch eventuell auch mal in ein Glas bannen könnte…
So entstand eine Kombi, die wirklich eine ganz leicht bittere Note bekommt, aber nicht ganz so bitter wie die typisch englische Marmelade.
Blutorangen Pomelo Marmelade by Glasgeflüster 2 klein
Meine beiden Kerle lieben diese Marmelade- obwohl ich genau das wirklich nicht erwartet hatte!
Am liebsten essen wir sie mit Quark oder Frischkäse :-)
Blutorangen Pomelo Marmelade by Glasgeflüster 3 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca 3-4 kleine Gläschen (100ml):
Einkaufszettel Blutorangen Pomelo Marmelade by Glasgeflüster

na gut- es ist jetzt nicht wirklich bildhübsch, aber soooo lecker: ein mohnbrot

Hiermit möchte ich mal sagen:
Warum muss alles so hübsch sein, was lecker schmeckt?
Und überhaupt:
Schmeckt denn alles lecker, was hübsch ist?
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Ich hoffe, ich werde euch jetzt nicht zu philosophisch, aber ich finde wir müssen mal ein wenig drüber nachdenken. Findet Ihr nicht? So lange, wie Karotten entsorgt werden, weil sie nicht gerade sind, oder Äpfel eine “Narbe” haben (heisst das so? Ich habe es immer so genannt, wenn es so schorfige Stellen gibt die, meines Erachtens, noch viel besser schmecken als der Rest) Sellerie zu knubbelig ist, oder sonstwas- stimmt doch was nicht, oder?
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Ich habe da etwas entdeckt, was ich total gerne mit Euch teilen möchte: kennt Ihr die Culinary Misfits?
Diese beiden haben sich dem Thema “ungewöhnliches Gemüse in der Küche” verschrieben und machen das in einem so wundervollen Rahmen auf Ihrer Site, dass ich sie euch so gerne warm ans Herz legen möchte.
Sie schreiben absolut liebevoll über ihre Projekte, über ihren Laden und über ihr Obst und Gemüse, dass man richtig Appetit auf “sich umarmende Karotten” bekommt, wenn mann das liest.
Die beiden würde ich zu gerne mal kennenlernen. Berlin ist ja nicht soooo weit weg ;-)
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Jetzt fragt Ihr Euch- was hat das denn mit diesem Rezept hier zu tun?
Aaaaalso, das ist gar nicht so schwierig!
Ich habe dieses Brot gebacken und muss zugeben: najaaaaa, so richtig appetitlich fand ich es nicht.
Es sah halt so “knubbelig” aus. Gar nicht wie ein richtiges Brot.
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Sogar bei Instagram habe ich mich halbwegs entschuldigt, dass es nicht wirklich hübsch ist.
Was ist denn bloss los gewesen? Ich bekam haufenweise likes und Lob per Kommentar.
Und als ich dann das Brot anschnitt, hatte ich ein echt schlechtes Gewissen.
Denn: es ist wirklich wunderbar. Fest, aber nicht hart. Knusprig aber gut zu schneiden. Die Krume war schön dicht und trotzdem war es nicht “klitschig”.
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Was soll ich sagen? Mein Brot wird eines meiner Lieblingsrezepte werden.
Danke lieber Chefkoch, dass Du mir die Idee gebracht hast (ich habe es wie immer etwas abgewandelt)!
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Darum: lasst uns aufstehen für leckeres “Zeug”, das nicht wirklich hübsch ist. Stille Wasser sind tief. (jaja- fünf Euro in die Phrasenkasse- ich weiss…).
Kauft doch beim nächsten Bäckerbesuch auch mal den Doughnut mit der unperfekten Glasur, beim nächsten Marktgang die Tomate mit dem komischen “Wurmfortsatz” oder lasst den Käsekuchen im Ofen zusammenfallen. Egal. Schmecken tuts grandios!!!
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Hier das Rezept für ein kleines Brot:
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com

ins glas geflüstert: gemüsebrühe für den vorrat

Ich hatte es schon lange vor. Endlich mal meinen eigenen Fond zu machen, und damit auch immer “flüssiges” zum Würzen meiner so geliebten Eintöpfe hier zu haben.
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Naja, wie man sie einkocht war mir natürlich klar, aber trotzdem habe ich im Sinne der Inspiration doch noch mal Onkel Google befragt.
Und bin bei einem Artikel von der lieben Sabine von “schmeckt nach mehr” herausgekommen, den ich großartig fand (lest mal!).
Ihr Ansatz: warum muss man denn ganzes Gemüse für solch eine Brühe “verschwenden”, wenn man doch so viele Reste hat? Und das traf mich mitten ins Herz.
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Und so habe ich gleich am nächsten Wochenende mit meiner Freundin gemeinsam mal wieder Suppengemüse eingesalzen, und dieses Mal aber ganz brav die Abschnitte alle in eine gesonderte Schüssel gegeben.
Ich sage euch was: so eine tolle Brühe ist das geworden!
Danke Sabine für deses “Anstubser”!
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Hier das Rezept und der “Einkaufszettel” für ca 6 Gläser á 500ml:
by the way: diese Brühe habe ich absichtlich ohne Salz eingekocht- das füge ich dann beim kochen extra hinzu!!!!!
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com

danke mona von 180° salon! dein quarkbrot, hier einmal mit kartoffeln und zwiebeln…

Kennt Ihr den Blog 180° Salon der lieben Mona?
Sie schreibt dort über Stil, über Reisen, Fernweh und auch so einiges über das Essen…
Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster 1 klein
Und so habe ich schon Ewigkeiten ein Rezept im Hinterkopf, dass sie auf Ihrem Blog einmal veröffentlicht hat: Ihr Quarkbrot. Immer wieder sieht man auch auf Instagram einen Post, dass jemand dieses Brot nachgebacken hat und immer wieder denke ich, das sollte ich auch einmal machen. Schaut euch unbedingt Monas Post dazu an, es ist herrlich zu lesen, wie sie über die so bekannten “Quarkkrisen” des Lebens spricht! :-)
Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster 2 klein
Als ich nun neulich in meinem Kühlschrank diese paar übriggebliebenen Pellkartoffeln sah, dachte ich, könnten wir die doch einfach einmal ein Kartoffelbrot backen. Sofort fiel mir wieder MOna ein. Und schon war eine Idee geboren- warum nicht beides kombinieren?
Und das hier ist es nun, mein Brot. Ich habe es abgwandelt, weil die Kartoffeln doch sehr viel Flüssigkeit mitbringen, und so etwas mehr Mehl verlangt wird.
Mit einem geeigneten Dipp wird sich dieses Brot auch super auf jedem Partybuffet machen!
Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster 3 klein
Hier nun das Rezept und der Einkaufszettel für 1 Brot:
Einkaufszettel Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster