french toast

Jetzt sagt mir doch mal ganz ehrlich:

Sooooo arm kann doch ein Ritter garnicht gewesen sein, wenn er DIESES traumhafte Essen zu sich nehmen durfte, oder?

Also habe ich mich dagegen gewehrt, hier „arme Ritter“ drüber zu schreiben!

Habt Ihr dieses Essen schonmal gemacht?
Als Frühstück?
Wie die Amis?


Ich kann Euch sagen, das ist göttlich.
Der Duft von Zimt und Butter bleibt stundenlang in der Wohnung.
Dieses Gefühl des warmen schmelzenden Ahornsirup bleibt noch Stunden auf der Zunge.
Bleiben die Kalorien auch wochenlang auf den Hüften?
Egal- dieser Genuss ist es wert!

Und was esst Ihr gerne zum Frühstück? Schreibt mir doch mal in die Kommentare, was Ihr gerne esst und was ich euch hier einmal gutes tun kann! Ich freue mich auf Eure Comments!

Hier der Einkaufszettel:

Und so geht´s:
Das Brötchen quer in drei Scheiben schneiden. Das Ei mit Milch, Zimt und Vanillezucker verquirlen.
Nun die Butter in einer Pfanne erhitzen, bis sie schäumt. Die Brötchenscheiben in der Milchtunke einweichen.
Nun in die heiße Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten. Die Hitze nicht zu hoch wählen!
Auf einen vorgeheizten Teller geben und in Ahornsirup baden 😉

Advertisements

3 Kommentare zu “french toast

  1. Ach, da kommen doch Kindheitserinnerungen auf. Wie habe ich diese Speise geliebt. mmmmhhhh
    Später erzählte ich meiner Mutter mal, was als Kind zu meinen Lieblingsgerichten gehörte:: Arme Ritter und selbst gesammelte und mit Zwiebeln gebratene Champignons und nur eine Scheibe Brot dazu.
    Meine Mutter war sehr erstaunt darüber und erklärte mir dann, dass sie das eigentlich nur so häufig gemacht hat, weil sie wirklich mit jedem „Pfennig“ rechnen musste und das war ein günstiges Gericht.
    Bei uns in Westfalen hieß es allerdings: Blinder Fisch und wurde mit Zwieback zubereitet

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s