eine kleine Grippeflüsterei

Ich habe einen Presslufthammer mitten in meinem Kopf Infekt.
Menno, warum tun mir meine Augen, meine Ohren und mein Hals so weh?
Der Doktor sagt, dass ich das einfach auskurieren muss.
Jaja, viel trinken, viel schlafen, Nasenspray, das übliche Programm… 😦
Nun ja, bei Euch melde ich mich eigentlich nicht, um zu jammern, sondern, damit Ihr wisst, dass Ihr doch noch etwas Geduld mit mir haben müsst. Die am Sonntag versprochenen Rezepte kriegt Ihr, aber leider etwas später jetzt.
Gottseidank hatte ich schon vor dem Wochenende (der Presslufthammer Kopf dröhnt seit Freitag!) den versprochenen Post zur Tom Kha Suppe fertig. Den bekommt Ihr also paralell zu dem von homebound the heart of life auf jeden Fall am Mittwoch zu Gesicht.
Ich melde mich also bis auf weiteres ab.
Und lasse euch ein Lied hier. Eins, das im Kopf nicht weh tut…
Colorblind von den Counting Crows.
Alt, ja ich weiss, aber es ist für mich immernoch eine der schönsten Balladen, die ich kenne- Balsam für die Seele…

Advertisements

8 Kommentare zu “eine kleine Grippeflüsterei

  1. Oh, Du tust mir so leid. Ich wünsche Dir gute Besserung. Komm schnell wieder auf die Beine. Gönn Dir viel Ruhe, Tee und Schlaf. Alles Liebe wünscht Dir Lilia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s