tom kha suppe

Toll, diese Blogger Gemeinschaft.

Meine Freundin H. von homebound the heart of life hatte da so eine Idee.

In diesem Post schrieb sie von der Tom Kha Suppe, die Sophie Dahl in ihrem BBC Auftritt gekocht hat (schaut Euch das Video an- sie macht das so wundervoll!).

Also haben wir uns zum gemeinsamen schnippeln, schnuppern, kochen, fotografieren verabredet.
Mann, war das ein toller Abend! Bei einem leckeren Sekt mit Lavendelsirup haben wir die Suppe vorbereitet und viel gelacht. Schön zu sehen, dass auch die Ansätze für Food Fotografie so komplett unterschiedlich sein können! Das macht das ganze spannend!

Hier nun unsere Version von dieser wundervollen Suppe.
Schon beim Vorbereiten duftet die ganze Küche wie Asien, wie Urlaub, wie Glück, wie Sonne!
Eigentlich sind wir beide nicht solche ausgesprochenen Korianderfans, aber das hier, bitte probiert es selber! Es war soooo lecker!

Für mehr Fotos (die sind soooooo sehenswert!) schaut doch bitte auch noch bei H. vorbei:
soupy-doupi!
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal sagt, was Ihr von unserer Kooperation haltet, und ob wir sowas zukünftig öfter machen sollen…
Viel Spass beim Nachkochen, es ist wirklich traumhaft lecker!

Hier der Einkaufszettel für die Paste:

Und hier der Einkaufszettel für die Suppe:

Und so geht´s:
Zuerst den Koriander abzupfen. Den Ingwer kleinschneiden. Die Limetten Blätter von den Stielen befreien und auch etwas klein zupfen. Das Zitronengras in Scheibchen schneiden. Die Schalotte und die Knoblauchzehen pellen und grob würfeln. Die Peperoni von den Kernen befreien und kleinschneiden. Limettenschale abreiben. Alles zusammen in einen Mixer geben und kleinhäckseln. es entsteht eine Art Paste, die mit Limettensaft etwas verflüssigt werden kann.
Die Zuckerschoten waschen und die Enden abscheinden. Die Garnelen schälen. Den Rest Basilikum zupfen und beiseite legen.
Wasser für die Nudeln zum kochen bringen.
Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Paste darin andünsten- Achtung es brennt schnell an! Nun die Kokosmilch und Fischsauce hinzugeben und gut rühren. Nun beide Brühen hinzugeben und ebenfalls gut umrühren. Alles etwas köcheln lassen.
Nun die Garnelen hinzugeben und ziehen lassen, bis sie rosa sind.
Die Pilze grob schneiden und mit den Zuckerschoten hinzugeben und 3 Minuten ziehen lassen.
Die Nudeln in das kochende Wasser geben und ca 2 Min ziehen lassen (nicht so lange, wie auf der Packung angegeben, sonst sind sie nachher in der Suppe zu weich!). Die geschnittene Chili und den Saft einer halben Limette hinzugeben.
Nun die Nudeln auf vier Schalen verteilen und die Suppe darüeber geben.
Dekorieren mit Basilikum, Shiso Blättern und dem Koriander. Wer mag, fügt noch etwas Limettensaft hinzu.

Advertisements

7 Kommentare zu “tom kha suppe

  1. Pingback: eine kleine jahresflüsterei und: DANKE! « glasgefluester

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s