zebrakuchen

Von hier aus ganz liebe Grüße an meinen österreichischen Kollegen, der gemeinsam mit mir leidet!

So, nun ist es so weit.
FASTENZEIT!!! Heul!

Seit drei Jahren habe ich mir vorgenommen, ein wenig „Enthaltsamkeit“ zu üben, wenn andere RICHTIG fasten.

Leider bin ich nicht so wirklich konsequent (hier auch nochmal respektvolle Grüße an Frau Landgeflüster! So gut wie Sie schaffe ich das nicht 😦 )

Bei mir gibt es immer ein „Hintertuerchen“: Für jeden Verstoß gegen meine eigenen Regeln (Kein Alkohol, keine Süßigkeiten, kein Fastfood), mache ich einen Strich auf einer Liste. Jeder kostet einen Euro. Vor zwei Jahren haben wir das ganze mit mehreren Kollegen gemacht. Von dem Erlös haben wir dann gemeinsam was nettes unternommen. Letztes Jahr ging das ganze in die Spardose unseres kleinen Mannes, der es sogleich in Lego investiert hat.

Gestern gab es nachmittags noch ein letztes Mal Kuchen. Und abends Schokolade UND Chips *rotwerd*…
Für alle die, die nicht mitmachen wollen: hier ein leckeres Kuchenrezept. Ich werde Kuchen sooooo vermissen!
Hier der Einkaufszettel:

Und so geht´s:
Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.
Die beiden Sorten Zucker mit den Eigelben in der Küchenmaschine verschlagen. Öl und Wasser vorsichtig zugiessen und weiterschlagen. Nun Mehl und Backpulver verrühren und löffelweise einrühren.
Den Eischnee vorsichtig unterheben.
Die Hälfte des Teiges abteilen und mit dem Kakao braun „färben“.
Eine gefettete Springform in folgender Weise mit dem Teig befüllen:
Man setzt immer in die Mitte der Form einen Klecks des Teiges und darauf die nächste Farbe. Nicht breit streichen oder verrühren! Der Teig läuft automatisch immer weiter nach aussen! Anfangs zwei Esslöffel des hellen Teigs, dann zwei EL des dunklen. Das widerholen. Danach imer nur einen EL des jeweiligen Teiges. Es entsteht dieses wundervole Muster…
Backen bei 175°C im vorgeheizten Backofen 55 min. Sollte der Kuchen oben etwas zu schnell braun werden, in den letzten 15 min evtl ein Stück Backpapier darüber legen…

Advertisements

11 Kommentare zu “zebrakuchen

  1. Pingback: eine kleine jahresflüsterei und: DANKE! « glasgefluester

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s