pull apart bread „saltimbocca style“

Hallo mein lieber Bergfex!
Unsere Rechnung ist aufgegangen!

Einmal monatlich treffe ich alle meine Lieblingskollegen. Da ist in unserer Firma immer ein großes Event, an dem ALLE (auch die Vertriebler, die ich sonst nur vom Telefon kenne) bei uns im Haus sind. Jippieh!
Immer ein Tag zum Feiern. Naja, und VIEL arbeiten…
Und wenn dann die Sonne so wundervoll scheint, dann kommt man auf Ideen. Drei meiner Kollegen haben ganz brav und pflichtbewusst meinen Blog abboniert! Und da sind schon so einige Ideen gekommen.
Nun ja, dies ist eine Koproduktion mit meinem Lieblings Österreicher (dem Bergfex eben).
Ich hatte mir schon ganz lange diese Idee mit dem Pull Apart Bread in den Kopf gesetzt. Es ist doch ein cooler Einfall, Brot gleich so zu backen, dass man es gar nicht erst schneiden muss, sondern gleich so „abzupfen“ kann.
Aber womit füllt man es dann? Da haben der Bergfex und ich angefangen zu sinnieren. Wie wäre denn Parmesan? Mit Parmaschinken und Salbei? So wie ein Saltimbocca (jaja, der ist ein überzeugter Fleischfresser 😉 )
Also, gesagt getan, ich habe es probiert. Und- sieht es nicht wundervoll aus?
Es ist wirklich nachbackenswert!
Probiert es aus, es ist der Wahnsinn!
Das Teigrezept habe ich von kirbies`cravings adaptiert. Die Füllung kommt vom, jaja Lieblingsösterreicher 🙂
Hier der Einkaufszettel:

Und so geht´s:
Hefe und lauwarmes Wasser vermischen in der Schüssel der Küchenmaschine. ACHTUNG! Das Wasser darf wirklich nur handwarm sein. Nun ca 5 min stehen lassen, bis sich Bläschen bilden.
1/2 Tasse des Olivenöls und das Salz dazugeben und gut verrühren.
Nun den Knethaken einsetzen und nach und nach das Mehl hinzugeben, bis ein geschmeidiger, knetfähiger Teig entstanden ist.
Diesen in eine leicht geölte Schüssel geben und abdecken. An einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen.
Den Teig herausnehmen und ordentlich durchkneten. Nun flach ausrollen (ca 40x40cm). Mit dem Rest del Öls gut bestreichen. Den Parmesan reiben und gleichmäßig darauf verteilen. Nun mit dem Oizzarad ca 24 gleich große Stücke daraus schneiden. Diese mit jeweils etwas Parmaschinken und einem Salbeiblatt belegen.
Jetzt kommt die Puzzle Arbeit: Alle Stücke gut aufeinander stapeln. Diesen Stapel mit viel Feingefühl im ganzen in eine geölte Brot- oder Königskuchenform bugsieren.
Nun in den vorgeheizten Ofen stellen und bei 180°C ca 45min backen.
Es kann noch warm oder auch später kalt gegessen werden.

Advertisements

18 Kommentare zu “pull apart bread „saltimbocca style“

  1. Pingback: eine kleine jahresflüsterei und: DANKE! « glasgefluester

  2. Pingback: bester freund vom grillmeister- gefülltes focaccia | glasgefluester

  3. Oh man SCHADE das ich nicht zu den Kollegen gehöre 😦
    Es sieht fantastisch aus..ich bekomme Hunger darauf und auf einen Klönschnack!

    Gefällt mir

  4. Hallihallo liebe Glasflüsterin und Lieblingskollegin,

    lecker, lecker, lecker….. Ja, ja, wenn unser Südeuropäer und Du sinnieren kann ja nur gutes bei rum kommen. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen – und das obwohl ich gerade Mittagessen war.

    Ich spreche nun einmal für alle Expansions- und Vertriebskollegas: sehr, sehr, sehr gerne würden wir das natürlich auch einmal „live“ bei unserem nächsten Meeting kosten – können wir nicht wieder einmal das gemeinsame Frühstück aufleben lassen? Saltimboccabrötchen am Morgen macht sicher unglaublich produktiv und blendende Laune 🙂

    Ick freu mir………

    Gefällt mir

  5. Oh, ich glaub, das muss ich auch mal ausprobieren!!!
    Als faule-Socke- und muss-schnell-schnell-gehen Person vielleicht auch (man moege mir verzeihen) mal mit fertig Pizza Hefe Teig aus dem Kuehlregal.
    Aber, eine tolle Idee!!!

    Gefällt mir

  6. Wow, sehr sehr cool. Für italienische Abende draußen auf der Terrasse. Ich sehe mich schon rupfen. Und zwar so schnell, daß die anderen nichts mehr davon abbekommen :)))))))))

    Lovely ❤

    Jeanny

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s