beerenmuffins

Beerige Zeiten 🙂

Nach der Marmelade am Montag nun auch noch was süßes zum Backen mit diesen kleinen leckeren Biestern. Ich leg sie euch ans Herz fürs Wochenende! Die Gäste werden sich freuen!

Und das tollste: ich habe Tiefkühlbeeren verwendet.
Ganz ehrlich? Ich traue nämlich den „Ich komme ganz weit aus Afrika, aber tue so als ob ich ganz gesund bin“-Beeren, die einem jetzt schon in den Obst Regalen angeboten werden nicht…

Hier der Einkaufszettel:

Und so geht´s:
Butter und Zucker in der Küchenmaschine cremig rühren. Dann die Eier eins nach dem anderen jeweils mindestens eine Minute einrühren (das macht den Teig herrlich fluffig…).
Nun den Joghurt einrühren.
Mehl und Backpulver vermengen und löffelweise mit einrühren.
Den Teig in die Muffinförmchen geben. Nun die Beeren ganz oben drauf verteilen (nicht unter den Teig rühren! Sonst sinken sie alle auf den Boden!).
Backen für ca 25 min bei 180°C im vorgeheizten Backofen.
Wenn sie ausgekühlt sind, glasieren: Puderzucker mit ein wenig roter Lebensmittel Farbe und Zitronensaft dickflüssig verrühren. Über die Muffins gießen. Trocknen lassen.

Advertisements

11 Kommentare zu “beerenmuffins

  1. so, gerade habe ich die Muffins aus dem Ofen geholt. Es wurden bei mir mehr als 12 Stck.
    Was sicherlich an meinen Formen liegt. So füllte ich den restlichen Teig in ganz kleine Formen und was soll ich sagen???? Es wurde schon genascht und gelobt. Also ich, die „Back-Chaotin“ habe es tatsächlich geschafft , dieses leckere Rezept unfallfrei nach zu backen. Danke für dieses Rezept. Es macht mir Mut, doch noch mal einen Backtag einzulegen. :-))

    Gefällt mir

  2. ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe muffins! fast egal in welcher kombi {;-)}, aber mit beeren am allerliebsten. und ich bin ganz bei dir was die tiefkühlfrüchtchen angeht. ich wünsche euch ein ganz tolles wochenende und viel spaß beim saunen {sagt man das so??? egal…}, xo.

    Gefällt mir

  3. Na, die kommen mir ja gerade richtig 🙂 Gestern habe ich mir nämlich in Hamburg ganz knuffige Muffinformen gekauft. Dann werde ich dein Rezept gleich in der nächsten Woche umsetzen.
    Natürlich berichte ich, wie sie geschmeckt haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s