bananentorte

Ich habe ein Kochbuch, in dem ich mir meine Rezepte eintrage, die ich ausprobiere.
Es wurde mir vor ca 15 Jahren von meinen Freunden blanco geschenkt und heute ist es schon halb voll.

Eines der ersten Rezepte darin ist ein Babanenuchen, den eine Freundin von mir auf jeder Party als Dessert mitbringen muss.
So oft schon habe ich gedacht, ich sollte ihn unbedingt einmal ausprobieren, denn er ist einfach saulecker.

Aber wie es halt so ist, man backt doch immer wieder etwas anderes.
Letztes Wochenende habe ich mich endlich getraut. Und möchte Euch das Ergebnis gerne für morgen ans Herz legen…
Ich habe eine Torte draus gemacht. Gleiche Zutaten, nur „hochgestapelt“ 🙂

Am ersten Mai macht sich doch eine Torte supergut, oder?
Ihr werdet nicht davon loskommen!

Ich habe eine kleine Springform verwendet und daher ist das ganze eher etwas höher aufgegangen. So konnte man den Boden gut noch einmal in der Mitte teilen und „füllen“. Solltet Ihr nur eine normale Springform haben, wird das ganze etwas flacher…

Am besten machen sich Banananen, die schon etwas reifer sind. Das gibt diesen herrlichen bananigen Geruch und Geschmack- leckerschmeckerschmakofatz!

Hier der Einkaufszettel:

Und so geht´s:
Puddingpulver mit der Milch (ja- es ist nur die Hälfte der Menge :-)) aufkochen. KÜhl stellen und komplett auskühlen lassen.
Die ganzen Eier, das Wasser, den Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine schaumig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und unterheben.
In eine kleine Springforn füllen und 35 min bei vorgeheizten 200°C im Backofen backen- dann gut auskühlen lassen.
Butter, Puderzucker, Eigelbe, und Frischkäse gut verrühren. Dann den ausgekühlten Pudding löffelweise hinein geben und gut einrühren.
Den Kuchen in der Mitte halbieren. Nun einen KLacks Creme auf der unteren Hälfte verteilen. Die Bananen quer in STückchen schneiden. Dies ezur Hälfte darauf verteilen. Nochmal einen Klacks Creme darübergeben und die zweite Hälfte des Kuchens darauf setzen. Wieder Creme darauf, Bananen darauf. Als letztes den Rest Creme darüber und um den ganzen Kuchen verteilen.
Mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.
Nun die Kvertüre mit der Milch erhitzen und di entstandene Soße über den Kuchen gießen.
Schnabulieren 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “bananentorte

  1. Pingback: kleine schleckerei: “pick me up” coffeeshake mit banana und vanilla | glasgefluester

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s