ins glas geflüstert: eine ungewöhnliche kombination- apfel-rosmarin-kuchen

…und hier folgt der zweite Streich 🙂

Heute möchte ich euch die letzte Zutat meines „Post aus meiner Küche“ Paketes vorstellen.
Nachdem ich bereits Getränk und herzhaft abgehakt hatte, war mir nach Dessert. Was meint Ihr, ist ein Kuchen angebracht?

Dieser hier ist äusserst ungewöhnlich, aber es ist auf jeden Fall total toll, ihn auszuprobieren.
Bruce und unser kleiner Mann waren total begeistert.

Erst wird eine Art Apfelmus gekocht, sodass wirklich alle Zutaten schön natürlich bleiben, wir nehmen heute nix fertiges 😉
Und die Kuchen werden eingekocht. Ja, die halten ewig! stellt euch vor- morgen hat ein Freund Geburtstag, und Ihr habt vergessen, einen Kuchen zu backen? Pah- kein Problem! ein Gang in den Keller- ein Glas aufgemacht, den Kuchen schick mit Kerzchen dekoriert und Zack! Fertig ist der Birthday Cake!

Hier der Einkaufszettel und das Rezept für vier 500ml Einweckgläser (Achtung: unbedingt Sturzform nehmen, sonst kommt der Kuchen nicht raus!)

Advertisements

5 Kommentare zu “ins glas geflüstert: eine ungewöhnliche kombination- apfel-rosmarin-kuchen

    • Ja, das stimmt, sie werden quasi durch das Einkochbad „gebacken“. Natuerlich koennte man sie vorher auch im Backofen backen, muss dann aber den schritt des Haltbarmachens noch extra machen… Darum hab ich mich dafuer entschieden 🙂
      Willkommen in meiner Glasgefluesterkueche, liebe minimatriarchin!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s