ins glas geflüstert: adelt jeden stinkekäse- feiner feigensenf

DAS wollte ich schon immer mal machen.
Kennt Ihr auch den Feigensenf aus dem Supermarkt, der so superteuer ist, toll zu Käse schmeckt, aber bei dem man sich immer fragt, woher diese Farbe kommt?
Also mal ganz ehrlich- Feigen sind doch niemals hellgelb und glibberig, oder?
Fangen wir also gar nicht an, darüber nachzudenken, wie dieser Feigensenf hergestellt wird (er ist ja lecker und manchmal soll man einfach auch gar nicht zu viel nachdenken, grins)

Gut, hab ich also etwas gesurft…
Hab dann das hier gefunden: ein Rezept bei lecker.de

Und da sah der Senf auch so aus, wie ich ihn mir vorstelle. Diese tolle aubergine farbene, samtige Konsistenz.
Beim ersten Probieren musste ich die Zutaten aber doch noch etwas „pimpen“. Da es mir vorkam, als ob man die Schärfe so gar nicht spürte.
Etwas dunkles Senfpulver schuf Abhilfe…

Und gestern hatte der Feigensenf seinen großen Auftritt.
Family zu Besuch, eine tolle Käseplatte, ein leckerer Rotwein, gaaaaaanz viel Klönschnack. Was will man mehr?

Feigensenf?

🙂

Advertisements

12 Kommentare zu “ins glas geflüstert: adelt jeden stinkekäse- feiner feigensenf

  1. Dieses wunderbare Rezept hat mich animiert, mit einer Reihe verschiedener Trockenfrüchte zu experimentieren. Das bisher beste Ergebnis brachten ungezuckerte Cranberries.
    Besonders hilfreich dazu war Dein Tipp, mit einer Kaffeemühle zu arbeiten. Eigentlich ja nahe liegend. 😉 Jedenfalls – was soll ich sagen? Wiedermal dankeschön!

    Gefällt mir

  2. Pingback: ins glas geflüstert: apfel-quitten-mostarda zur käseplatte | glasgefluester

  3. Das klingt ja auch wieder unglaublich großartig! Ich bin leider immer noch auf der verzweifelten suche, was ich in meine kleinen Weckgläschen füllen und zu weihnachten verschenken kann. Eignet sich das vielleicht dafür? Bzw wie lang ist das ganze haltbar?

    Und wie viel ergibt dein Rezept am Ende so in ml-Form? Habe 8 Gläschen mit Gummi und diesem „integrierten“ Klemmverschluss….eignen die sich überhaupt dafür?

    Entschuldige bitte die blöden Fragen, bin wirklich noch blutiger anfänger….

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Micky,

      zuerst einmal: gaaaaarkeine dummen Fragen! Das ist doch ganz normal, wenn Du gerade erst anfängst mit dem Einkochen! Also bitte immer schön weiterfragen, denn das hilft ja auch anderen, die sich die Kommentare ansehen!
      Nun Zu Deinen Fragen: Es sind wohl so ca vier kleine 80ml Gläschen (also wirklich nur eine MInimenge) gewesen, die ich herausbekommen habe.
      Das mit den Gläsern ist nicht ganz einfach zu beantworten. Sind es welche, die mit diesem System hier arbeiten: http://www.lieferello.de/WECK/Uwo-Buegelverschlussglas-400ml.html?refId=adwords_product&channelId=SEA&gclid=CKW80v772boCFctb3godZwUAUw ?
      Da ist es besonders wichtig, zu wissen, ob die Gummiringe auch hitzebeständig sind, die zum Schließen verwendet werden. Manche dieser Gläser werden zur Aufbewahrung oder zur Deko verwendet und sind daher nicht zum Einkochen geeignet. Schau am besten mal auf die Verpackung, den Aufkleber oder das Schild in dem Laden, wo du sie gekauft hast, da wird das oft mit angegeben.
      Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen…

      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  4. Pingback: ins glas geflüstert: zweite version feigenmarmelade | glasgefluester

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s