1 jahr glasgeflüster- und zur feier des tages den alleroberleckersten apfelkuchen, den ich in meinem leben jemals gegessen habe!

Heute ist mein großer Tag.
Ich habe mich schick gemacht.
Meinen Blog nochmal richtig aufgeräumt.
Alles abgestaubt.
Und nun, nun seid Ihr endlich da- alle meine Gäste…

Ein klitzekleines Tränchen befindet sich in meinem einen Augenwinkel, weil mir das hier alles so viel Spass macht!
Erst hab ich mich garnicht getraut, aber Leute- was hätte ich verpasst, wenn ich es nicht einfach versucht hätte- das mit dem Blog?

Wie schön, dass Ihr jeden Beitrag lest.
Dass Ihr mir immer wieder Kommentare schreibt.
Dass Ihr nachkocht, -backt, -einkocht, -aufsetzt und was noch alles…
Ich drück euch feste, ALLE meine Leser.

Danke.

Was gibt es tolleres an einem solchen Tag, als einen Kuchen aufzutischen?
Einen Geburtstagskuchen sozusagen…
Und dieser muss ein ganz besonderer sein.
Ich habe das Rezept (übrigens ziemlich alt) von meinem Lieblingsblog „smitten kitchen„. Sie hat so schöne Fotos, tolle Rezepte und schreibt wirklich spitze. SO müsste man das können! 🙂
Also, dort hab ich mir eben einen Apfelkuchen ausgesucht.
Und was soll ich sagen?
Das ist wirklich unumwunden zugegeben der allerallerallerbeste, den ich je gegessen habe. Er ist saftig, fluffig, zimtig, apfelig, TOLL!
Backt ihn nach, und wenn Ihr mögt, denkt beim ersten STück, dass ihr in den Mund schiebt an Frau Glasgeflüster! 🙂

Hier der Einkaufszettel und das Rezept für einen Kuchen:
(Quelle: smitten kitchen, und zwar hier)

Advertisements

29 Kommentare zu “1 jahr glasgeflüster- und zur feier des tages den alleroberleckersten apfelkuchen, den ich in meinem leben jemals gegessen habe!

  1. So,
    der Kuchen ist kalt und kann angeschnitten werden. Ich musste ihn noch 15 Minuten länger backen und ich muss sagen, der obere Teil (also zwischen den Apfelschichten) ist doch noch recht matschig und der untere hätte nach den 90 Minuten bestimmt rausgekonnt. Und oben drauf sind die Äpfel doch ziemlich dunkel geworden. Geschmacklich super, aber für mich noch verbesserungswürdig. Ich denke, dass ich die Äpfel beim nächsten Mal mit den Rosinen unterheben werde.
    Trotzdem danke für das Rezept.
    Lieben Gruß
    Nina

    Gefällt mir

  2. Liebe Frau Glasgeflüster,
    zwar ist es jetzt schon einige Zeit nach deinem Einjährigen vergangen, aber ich habe diesen Rezept gelesen und wurde von deiner Begeisterung angesteckt und jetzt steht er im Ofen und muss noch ne knappe Stunde backen.
    Ich werde berichten, wie er geworden ist.
    Aber ich muss ja sagen, dass ich, wenn er mich auch so umhaut, diese ganze Cup-Geschichte definitiv in Gramm umwandeln werde. Also noch mal backen und vorher alles abwiegen, denn ohne gewisse Hilfsmittel und mit einem normalen Messbecher hat das ganze mit Äpfel schälen und so über eine Stunde gedauert und ich backe ja wirklich viel und bin schon ziemlich geübt, aber mit der Waage komme ich absolut besser klar 😉
    Es wär noch super, wenn du mir mal die Maße deiner Kastenform sagen könntest, denn ich hab schon nicht die kleinste genommen, aber es haben nicht alle 6 Äpfel reingepasst und es waren nicht die größten.
    Aber ich freu mich schon und es duftet auch schon herrlich nach Zimt und Äpfeln.
    Schönen Abend und lieben Gruß
    Nina

    Gefällt mir

    • Hallo liebe NIna,

      mensch- das tut mir ja leid, dass dies Rezept nicht so ganz Deins war 😦
      Ich hatte eine ganz normale, große Kastenform- ich schätze, die hat so 30cm (???).
      Das mit der Waage verstehe ich- das mit den Cups finde ich persönlich jedoch immer etwas schneller und praktischer. Aber das ist absolut Geschmackssache!
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  3. Vielen Dank du Liebe, dann hatte ich wahrscheinlich zu viele Äpfel, denn meine waren ziemlich groß… Aber den Kuchen back ich auf alle Fälle noch mal und dann wird es auch gut gehn, denn er hat oberlecker geschmeckt , auch mit dem Löffel… Da hätte auch Vanillesauce gazu gepasst.

    Gefällt mir

  4. Hallo, ich habe erst mal den apfelkuchen gebacken, super lecker, nur leider kam er nicht aus der form. Ist in der Mitte auseinandergebrochen. also haben wir ihn mit dem Löffel bröckchenweise gegessen.

    Frage: Wie groß ist deine Kastenform? Hast du sie eingefettet oder mit Backpapier ausgelegt? Ich hatte den Eindruck es wären zu viele Äpfel.

    Ich werde den Kuchen auf alle fälle noch mal backen, denn wie gesagt: geschmacklich eine Wonne.

    Liebe Grüße und Danke für deine Antwort.

    Gefällt mir

    • Hey Du Liebe,
      das tut mir aber leid- wie schade!
      Meine Kastenform kann ich leider momentan nicht ausmessen, weil ich nicht zuhause bin, tut mir dolle leid. Sie hat in der Tat eine etwas ungewöhnliche Form, ist länger und schmaler, aber vom Inhalt fasst sie das selbe wie eine handelsübliche Königskuchen- oder Kastenform.
      Ich habe sie gefettet und mit ganz wenig Mehl ausgestaubt (was ist das für ein Wort, grins, sagt man das so?).
      Das mit den Äpfeln ist etwas schwierig. Ich hatte so ganz ganz winzige Äpfelchen aus Nachbars Garten. Kann unmöglich sagen, wie viel das in „Echten Äpfeln“ wäre… Aber es ist wirklich fast die gleiche Menge Äpfel wie Teig gewesen!
      Hilft Dir das weiter?
      Ganz liebe Grüße
      Frau Glasgeflüster

      Gefällt mir

  5. darf ich heute noch nachträglich gratulieren?
    Ich lese auch gerne bei Dir und finde die Rezepte teilweise, je nach Gesachmack, KLASSE
    dankeschön für Deine Mühe, uns zu unterhalten, lach.Mach weiter so, liebe Grüße Roswitha

    Gefällt mir

  6. Herzlichen glückwunsch auch von mir und vielen Dank für die schönen Rezepte, am Wochenende werd ich den Marshmellowkuchen nachbacken, es ist zwar keiner krank, aber so ein bißchen Trost können wir im Moment trotzdem brauchen.

    Danke auch für die schönen Fotos… Weiter so
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  7. Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen, liebes Glasgeflüster.
    In diesem Jahr hast Du mich zu manch einer Leckerei verführt.
    Danke für Dein schönes Blog.

    Gefällt mir

    • Liebe Frau Glasgefluester, ich bin ein wenig traurig, dass Du Dich für all die lieben Glückwünsche so herzlich bedankt hast und meine Gratulation gar nicht beachtet hast.

      Gefällt mir

      • Ooooooh liebe Frau Hummel!!!!
        Auch dir hatte ich einen ganz lieben Dank und schoene Grüße geschrieben. An genau diesem Tag stimmte aber irgendetwas mit meiner Uebertragung nicht. Ich habe nicht kontrolliert, ob meine Antwort an dich funktioniert hat, weil ich mich an diesem Tag auf die Reise gemacht habe. Es macht mich natuerlich sehr traurig, dass du deswegen nun geknickt bist. Ich entschuldige mich ganz dolle, und sende dir jetzt noch einmal (und ich hoffe, dieses Mal klappt alles)ganz ganz liebe Grüße aus der Glasgefluesterkueche und bedanke mich für deine Treue!

        Gefällt mir

    • Ja echt- das ist ausprobierenswert. Einfach und so eindrucksvoll, dieser leckere Kuchen 😉
      Daaaaaaaank Dir für deine Glückwünsche! Bist ja eine meiner treusten Kommentatorinnen!
      Viele Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s