was zum beissen. karottenkuchen mit knusprigen kokosraspeln drin

Heute hab ich nur zwei Fotos für euch.
Und erwarte ganz viel Fantasie in euren Köpfen…
Stellt euch vor:
Ein Kuchen, saftig wie eine knackige deutsche Möhre, und süßlich wie eine karibische Kokosnuss…
Wie wär das?
So gut, dass Ihr den Kuchen schnellstmöglich verputzen wollt?
Dass Ihr so gar nicht warten könnt, bis Mama den Kuchen zuende fotografiert hat?
JAAAAAA- dann habt Ihr gerade das genau richtige Feeling!

Für Euch gibts jetzt zwei Alternativen:
a) Kopfkino an und weiterträumen- von deutschen Marktständen voller knackiger Möhren und tropischen Palmen voller Kokosnüsse
oder
b) Backofen an und schnell nachgebacken. Dann könnt Ihr ihn in natura bewundern, diesen Kuchen!

Ein Tipp: Ich habe nicht ganz gewöhnliche Sahne dazu gegeben! Ich habe eine Dose Kokosmilch genommen, sie vorsichtig geöffnet und die feste Schicht oben herausgenommen. Diese mit Puderzucker nach Geschmack wie Sahne mit dem Rührbesen der Küchenmaschine aufgeschlagen.
Das war mal ein bißchen was anderes und passte hervorragend zu diesem Kuchen!
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für einen Kuchen in der Königskuchenform:
(in Anlehnung an dieses Originalrezept und diese Anleitung für geschlagene Kokossahne)

Advertisements

2 Kommentare zu “was zum beissen. karottenkuchen mit knusprigen kokosraspeln drin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s