draussen kalt- innen warm: linseneintopf

Cooking time at work.
Wiedermal Kochrunde.
Diesemal ungefähr acht zu stopfende Kolleginnen Schnuten.
Und sooooo ungemütlich draussen.

Also gibts Eintopf!
Linsen.
Satt.

Ich kenne das so- in den Eintopf noch auf dem Teller einen kleinen Schuss Essig.
Aber das müsst Ihr natürlich nicht nachmachen!
Nur den Eintopf kochen- denn DEN müsst Ihr auch essen!

Hier der Einkaufszettel und das Rezept für ca 10-12 Portionen (ein RIESENTOOPF voll!):
Übrigens habe ich den Rest, der übrig war, in Weckgläschen eingekocht. Das war sehr praktisch, man kann ihn sich schnell warm machen, wenn man mal was herzhaftes braucht.

Advertisements

8 Kommentare zu “draussen kalt- innen warm: linseneintopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s