hühnersuppe- ein alltime favourite

Wenn man krank ist, dann helfen:
Ein warmes Bett.
Ein heißes Bad.
Ein gutes Buch.
Eine Menge Selbstmitleid.
UND.
Eine würzige Hühnersuppe.
IMGP7190
Also, ich koche diese eigentlich immer, wenns bei uns angerollt kommt, dieses Monster „Grippe“. Oder die kleine Schwester „grippaler Infekt“. Oder der kleinste Bruder „blöde Erkältung“.
Und sie hilft.
Wenn auch nicht ganz immer gegen die Symptome. Aber doch zumindest macht sie warm und für ein paar Momente lang sehr sehr glücklich.
IMGP7193
Soll ich euch noch ein Geheimnis verraten?
Uns schmeckt sie am allerbesten aus diesen oldscool Suppentassen.
Die hab ich von Mama und Papa. Und sie werden niemals für etwas anderes als diese Hühnersuppe verwendet.
Naja, nennt mich ruhig schrullig… 😉
Ich verrat euch trotzdem mein Rezept:
IMGP7198
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für ca 5 Personen:
EinkaufszettelHühnersuppe

Advertisements

14 Kommentare zu “hühnersuppe- ein alltime favourite

    • oooh lieber Küchenchef- ich habe jetzt erst bemerkt, dass ich deinen KOmmentar gar nicht beantwortet und somit freigeschaltet habe! Kannst Du mir verzeihen? 🙂
      Ich finde auch- solche Suppe tut IMMER gut!
      Liebe Grüße aus der Glasgeflüsterküche!

      Gefällt mir

  1. HAMMER!!! Sieht soooo lecker aus!!

    Und ja, sie hilft wirklich…sagt zumindest nicht nur Deine Oma sondern auch Dein „Klugscheisser Kollege“ ;-). Warum? Weil die Hühnersuppe eine entzündungshemmende Wirkung hat und deshalb nicht nur lecker ist sondern sehr wohl auch ein nachgewiesenes, tolles Grippemittel ist.

    „www.gesundheit.de“ erklärt das folgendermaßen:

    Neutrophile werden blockiert
    Die Forscher kochten eine Hühnersuppe mit folgenden Zutaten: Hühnchen und Gemüse, darunter Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten, Sellerie und Petersilie. Und siehe da: Im Körper werden ganz bestimmte weiße Blutkörperchen – die so genannten Neutrophilen – die für Entzündungsprozesse mitverantwortlich sind, in ihrer Bewegung blockiert. Diese Neutrophilen werden bei Virusinfektionen – also auch beim grippalen Infekt – in großen Mengen freigesetzt. Sie lösen Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute in den oberen Atemwegen aus.

    Temperaturempfindliche Viren
    Außerdem hilft die Hitze der Hühnersuppe, die Schnupfenviren zu bekämpfen. Die Viren sind nämlich temperaturempfindlich und werden so in ihrer Vermehrung gehemmt. Gleichzeitig befeuchtet der heiße Dampf die Schleimhäute, was den Abfluss des Sekretes in den Atemwegen fördert.
    Wer die entzündungshemmende Wirkung der Hühnersuppe noch steigern will, kann ein Stück Ingwerwurzel, etwas Chili und eine Handvoll schwarze Bohnen mitkochen.

    Gefällt mir

  2. Lecker! Ich mach meist noch ein paar Kartoffelwürfel oder Reis mit rein. Die Variante mit dem Eierstich muß ich unbedingt probieren. Die sieht richtig lecker aus!!!
    Soulfood pur! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s