kann man suppe backen? jupp! und wie! gebackene tomatensuppe!

Nein, ich bin nicht verrückt geworden.
Und Ihr müsst mich nicht fragen, ob ich demnächst Kuchen im Kochtopf herstelle oder Spargel im Mixer zubereite.
Suppe kann man echt backen!
tomatensuppe1
Diese hier kriegt dadurch einen tollen, vollmundigen Geschmack.
Fruchtig, voll, tomatig. Toll!
tomatensuppe2
Hier fangen wir den Herbst im Backofen ein, und verwandeln ihn in eine leckere Mischung.
Wer zuviele Tomaten hat, kann hier selbstverständlich auch in Großproduktion gehen und die Reste dann in Gläser einkochen. (meine Tomaten sind ja dieses Jahr leider nichts geworden, wie Ihr wisst…)
tomatensuppe3
Für mich persönlich gehört ja zu einer Suppe auch immer ein Brot oder Brötchen dazu.
Wie sehr Ihr das? Braucht Ihr nebenbei auch immer noch so einen „Sattmacher“?
Ich fände hierzu ein kräftiges Graubrot toll. Aber auch feine Blätterteigteilchen passen hervorragend und adeln die Suppe zum Süppchen😉
tomatensuppe4
Geniesst die Herbstzeit, habt eine tolle Tomatenernte und backt euch eine Suppe!
tomatensuppe5
Hier ist das Rezept und der Einkaufszettel für ca vier Portionen Suppe:
Ich habe es dem Blog „bunkycooks“ entnommen und etwas abgeändert
EinkaufszettelTomatensuppe

10 thoughts on “kann man suppe backen? jupp! und wie! gebackene tomatensuppe!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s