ins glas geflüstert: gurkenmarmelade

Heute muss ich unseren kleinen Mann mal loben.
Als er hörte, dass ich mich wieder mal an den Marmeladen-Kochtopf begebe, wollte er unbedingt mitmachen!
gurkenmarmelade1
Wenn Kinderhände mitschnippeln, ist doch das Marmeladekochen noch viel schöner, oder?
„Mamaaaa Wie krieg ich die Kerne aus der Gurke?“
„Mamaaa, darf ich auch raspeln?“
„Mamaaaa, wie kommt die Vanille aus der Schote?“
„Mamaaaaaaa, darf ich schon probieren?“
gurkenmarmelade2
Fragen über Fragen.
Aber eine hat er nicht gestellt:
„Mamaaaaaa- Du willst doch nicht aus GURKEN eine Marmelade kochen?“
Nein, der kleine Mann, macht ALLES mit!
Erstmal probieren, was Mama da so bruzzelt.
Und in den seltensten Fällen hat er was zu meckern.
Mannomann, was so ein Kind einer Foodbloggerin alles aushalten muss!
Der hat schon Spargel süss-sauer, Blaubeer-Barbecuesauce, Mango-Chutney probiert.
Da fragt der noch nicht mal, was da in die Marmelade kommt.
Mama wird schon wissen, was sie tut!🙂
gurkenmarmelade3
Danke kleiner Mann, dass Du immer so hinter meinen Versuchen stehst! Ach wenn sie nicht ganz immer gelingen.
gurkenmarmelade4
Aber dieser hier ist hervorragend gelungen!
Diese Marmelade mag ungewöhnlich klingen.
Aber sie schmeckt toll.
Ein leichtes Gurkenaroma und die Vanillenote passen so gut zusammen, wie man es sich gar nicht vorstellen kann!
Bitte lasst Euch- wie der kleine Mann- nicht abschrecken.
Probiert es aus- es wird euch überzeugen.

Die Marmelade schmeckt genauso zu einer Käseplatte, wie auch ganz normal morgens auf das frische Frühstücksbrötchen.
Findet Euren eigenen Favoriten heraus!
gurkenmarmelade5
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für drei Minigläschen dieser feinen Marmelade:
Das Rezept habe ich vom blog „like a strawberry milk
Bitte schaut euch unbedingt die Fotos dort an- es ist wunderhübsch gemacht!!!!
EinkaufszettelGurkenmarmelade

21 thoughts on “ins glas geflüstert: gurkenmarmelade

  1. Liebe Britta,
    wir sind restlos begeistert! Ich habe heute diese wundervolle Marmelade gekocht und bin mir sicher, dass sie nicht lange halten wird!🙂 Danke für das tolle Rezept!

    Herzlichst,
    Mina

    Gefällt mir

  2. Bin beim stöbern nach einer Gurkenmarmelade auf dein Rezept gestoßen und hab es sofort ausprobiert. mmmmmhhhh lecker!
    Nach dem ersten gelungenen Einkochen hatte ich noch Gurken und eine Vanilleschote über. Da fiel mein Blick auf die Limetten im Obstkörbchen. Warum nicht? Hab deinem Rezept zwei kleingeschnittene Limetten zugefügt.
    Experiment gelungen – frischer, fruchtiger Geschmack.
    Danke für deinen Blog – bitte weiter so!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Herumgurken, Teil 1: Gurkenmarmelade mit Vanille | The Little Owl

  4. Pingback: Herumgurken, Teil 1 | The Little Owl

  5. Hallo Britta..durch das Perfekte Dinner bin ich auf deine Seite aufmerksam geworden.Tolle Seite ,tolle Rezepte.Hab gleich die Gurkenmarmelade nachgekocht (alle dachten jetzt spinnt die,wer soll das essen igitt wie soll das schmecken)und was soll ich sagen..es schmeckt lääääääcker. Jetzt muß ich schon wieder welche machen,denn alle wollen was ab haben….Weiter so mit den Rezepten Gaanz lieber Gruß Petra🙂

    Gefällt mir

    • Hey Petra,

      ooooohhhhh- DIE Reaktion habe ich auch von allen gekriegt! Und meine vier Gläschen sind auch bereits leer!🙂
      Ich freue mich dollstens, dass es Dir genauso ging!
      Ich schicke Dir liebe Grüße und freue mich auf weitere Rückmeldungen von Dir!
      Liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  6. Soooo, das wäre dann das erste Rezept, zu dem ich eine Einkoch-Hilfe gebrauchen könnte😉
    Und eine andere Frage, da das ja eine Marmelade ist, kann ich das dann auch auf alle anderen Marmeladen anwenden? Also wie ich das dann einkoche meine ich😉

    Liebe Grüße
    Miriam

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Miriam,

      bei Marmeladen benötigst Du eigentlich gar keine Einmachgläser mit Deckeln und Ringen. Da musst Du eigentlich nur der Anleitung am Ende folgen- Gaaaaanz heiss in Gläser füllen, Schraubdeckel drauf, umdrehen und auf den Kopf gestellt auskühlen lassen!
      Das gilt bei allem Marmeladen.
      Hilft Dir das weiter?
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

      • Ja das hilft mir weiter🙂
        Falls ich das ja Weck-Gläser machen will, weil das einfach schöner aussieht, kann ich dann auch einfach das Gummi und die Klemmen drum machen und auch umdrehen??
        Dürfte sich ja dann auch ein Vakuum ziehen oder??

        Liebe Grüße
        Miriam

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Miriam,

        die Gläschen mit Deckeln und Klammern bloss nicht umdrehen, denn solange sie noch kein Vakuum gezogen haben, sind sie nicht dicht, dann läuft Dir alles heraus.
        Wenn Du alles unbedingt in die Weckgläschen füllen möchtest, dann muss die Masse noch wirklich KOCHENDHEISS sein, und das Glas SOFORT verschlossen werden. Da Marmeladen aber nicht eingekocht werden, kann es dir passieren, dass die Gläser wieder aufgehen. Bei Marmeladen benutze ich eigentlich ausschließlich Twistoff Gläser, da geht man auf Nummer Sicher.
        Weck verwende ich ausschließlich bei Sachen, die ich einkoche (im Wasserbad).
        Soweit meine Erfahrung. Ich hoffe, ich habe Dir den Spass jetzt nicht verdorben…

        Ganz liebe Grüße
        Britta

        Gefällt mir

  7. Hab‘ diese Marmelade gestern ausprobiert und muss gestehen, sie schmeckt total gut. Das hatte ich trotz Deiner überzeugenden Worte nicht so richtig geglaubt, aber ich probier‘ gern mal so ungewöhnliche Sachen. Sie schmeckt sogar auf Olivenbrot.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s