eine kleine sonntagsflüsterei- ein kleines lexikon und eine buchflüsterei

Hey Ihr Lieben,

heute hat meine Sonntagsflüsterei mal ein neues Thema.
Das Einkochen an sich.
Ich habe nämlich alle Eure Fragen einmal zusammengenommen une eine weitere Seite hier im Blog erstellt. Ihr findet sie in der Leiste oben unter „Haltbarmachen- Häufig gestellte Fragen“. Dort könnt Ihr einmal ein wenig stöbern, ich habe es aufgebaut wie ein klitzekleines Lexikon. Ich würde mich riesig über Anregungen freuen, was Ihr noch gerne wissen möchtet. Kommentiert einfach dort- ich würde dann diese Dinge nach und nach dort mit einfügen.
Und passend zu diesem Thema habe ich noch etwas:
Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches mir quasi auf den Leib geschneidert ist.
Ein Einkochbuch.
Und WAS für eines.
Einkochbibel1
Ich bin ehrlich- als ich las „die Einkochbibel“, da habe ich gedacht, ‚hui da hat aber einer den Mund ganz schön voll genommen’…
Aber schon, als ich die ersten Rezepte aufschlug, habe ich beschlossen, das ist MEIN Buch.
Es gibt Einmachrezepte. Einkochrezepte. Einweckrezepte.
Und zwar vom allerfeinsten.
Und was mir persönlich supergut gefällt: sie sind alphatbetisch nach der Hauptzutat geordnet.
Du hast eine riesige Apfelernte zu bewältigen?
Kein Problem- schlag einfach unter „Apfel“ nach und das Buch schlägt Dir alles vor, was Du damit machen kannst. (Ähm, denn genau dieses Problem habe ich gerade, grins…)
Die tollen Rezepte sind nicht zu extravagant, aber immer mit dem „gewissen Kniff“.
Ohne Zutaten, die man nirgends bekommt! (Das ist für mich nämlich ein „KO Kriterium“)
Einkochbibel2
Die Fotos im Buch sind wunderschön und machen wirklich viel her.
Ich liebe diese Buch und ich freue mich schon, daraus mehr nachzuahmen.
Ein Rezept habe ich schon- das werde ich euch ganz ganz bald präsentieren!
Einkochbibel3
Ihr findet das Buch bei amazon hier.
Nun wüsste ich gerne zum Schluss: interessieren Euch solche Rezensionen? Würdet Ihr so etwas gerne zukünftig öfter hier im Glasgeflüster finden? Oder eher nicht?
Ich freue mich auf Eure Meinungen!

Und nun noch zur nächsten Woche:
Montag gibt es Sanddornmarmelade, Mittwoch ein Rösti mit Ei für eine Person und am Freitag backe ich Quarkbrezeln auf die herzhafte Art!
Ganz liebe Grüße
Eure Britta Glasgeflüster

23 thoughts on “eine kleine sonntagsflüsterei- ein kleines lexikon und eine buchflüsterei

  1. Hallo Britta.
    Die Einmachbibel steht nun in einem Kochbuchregal😉 an sich ist das Buch wirklich gut und schön aufgemacht, aber irgendwie hab ich immer Pech, wenn ich hineinschaue… (z.B. bei Quitte) das ist echt spannend. Immer wenn ich zu einer Frucht/Gemüsesorte auf die Suche nach Rezepten gehe… fail… nix drinnen. Für mich persönlich hab ich ihm somit das Wort „Bibel“ abgesprochen, aber an sich finde ich es wirklich gut gemacht.

    Mein Favoritbuch ist heuer Selbstgemachte Köstlichkeiten von O.Schwartz. Das ist v.a. für Chutneys genial. Die Sachen schmecken mal nicht so nach Standard-Europa-Geschmack. Kennst du das?

    Liebe Grüße und danke für deinen schönen Blog, Sonja von Amor&Kartoffelsack

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Sonja,

      oh das tut mir aber leid, dass das Buch nicht ganz so Deinen Erwartungen entspricht, wie meinen. Aber ich kann herauslesen, dass es nicht absolut „daneben gegriffen“ zu sein scheint… Das beruhigt mich!
      Zu den Quitten sind jedoch einige Rezepte drin, hast Du sie eventuell überblättert? Schau doch nochmal…
      Das andere Buch werde ich mich auch umgehend mal ansehen, das klingt so, als ob es genau in mein Bücherregal passen könnte- ganz lieben Dank für Deinen Tipp!
      Ich sende Dir viele liebe Grüße aus der Glasgeflüsterküche!
      Britta

      Gefällt mir

  2. Hi Britta.

    Da ich auch so ein Einmach-Fan bin… hab ichs mir gleich bestellt… wenn du sagst, es ist gut… dann her damit😉

    Dein Blog ist toll! Weiter so! Sehr inspirierend und es macht viel Freude bei dir zu stöbern.

    Viele liebe Grüße von Sonja, Amor und dem Kartoffelsack

    Gefällt mir

  3. Huhu Britta,

    Danke für den Buchtipp. Finde ich klasse, bitte weitermachen. Obwohl ich auch schon viele Koch- und Backbücher habe, so finde ich doch immer wieder einen Grund, mir weitere zuzulegen🙂 Ich fürchte, Dein Tipp gehört dazu.

    Herzlichen Gruss
    Marianne

    Gefällt mir

  4. Hallo liebes Gl.gefl.
    Ich habe das Buch auch schon des öfteren geliebäugelt. Besitze ja schon soo viele Kochbücher aller Art. Aber ich koch trotzdem wieder nach Gewohnheit . Anregungen sind immer gut. Ich habe aus Deinem Blogg schon viele Rezepte ausgedruckt, die koche ich auch nach.
    Liebe Grüße
    Marianne

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Marianne,

      Das kenne ich nur zu gut. Bücher in rauen Mengen!
      Aber im Endeffekt kocht mach doch „frei Schnauze“…😉
      Trotzdem kann ich das Bücherkaufen einfach nicht sein lassen. Auch wenn es nur für Anregungen ist!
      Ganz liebe Sonntagsgrüsse
      Britta

      Gefällt mir

  5. Ich bin ja momentan auch auf dem Einkochtrip, und habe dazu alle Bücher aus unserer Stadtbibliothek gesichtet, aber das war ziemlicher Schrott. Na ja, bestimmt sind es tolle Bücher, nur kam das Thema Einkochen halt nicht so aisgiebig weg, und die Rezepte waren auch nicht so prickelnd. Ich benutze das Weck-Buch, allerdings ist das sooo altbacken… Nach der Bibel werde ich mich mal in unserer lokalen Buchhandlung erkundigen.

    Gefällt mir

    • Hallo lieber Küchenzettelblock.
      Da gebe ich Dir allerdings Recht! Das ist schon etwas schwer. Dadurch dass das Einkochen eine ganze Zeit lang immer sehr stiefmütterlich behandelt wurde, gibt es auch kaum echt gute Bücher. Ich muss aber gestehen, das Weck Buch ist auch eines meine meistbenutzten Bücher!!!
      Liest Du auch englischsprachige Bücher? Dann könnte ich Dir das Buch „Canning for a new generation“ auch noch nahelegen. das ist auch sensationell!

      Liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  6. Ich finde Buchtipps generell gut. Allein kann man sich kaum im Bücherdschungel zurechtfinden. Erst recht nicht, wenn man das Gebiet nicht so gut kennt, wie Du z.B die Kochbuchecke. Da hört man gern auf jemanden mit Erfahrung.

    Gefällt mir

  7. Hallo Britta,

    die neue Kategorie ist super – tolle Idee! und Danke für die vielen Tipps! auch die Buchempfehlung. Ich habe dieses Jahr erst ein bißchen angefangen einzukochen und will auf jeden Fall mehr davon – habe schon ein Regal freigeräumt, für die ganzen Schätze. Da kommt die Einkoch-Bibel grade recht.

    einen schönen Sonntag und viele Grüße,
    Natalie

    Gefällt mir

  8. Hallo Britta,
    ich beschäftige mich in letzter Zeit immer mehr mit dem Thema „einkochen“ und von daher finde ich dein Lexikon für mich sehr hilfreich. Vielen Dank dafür! 🙂
    Einen schönen Sonntag wünscht dir Heike

    Gefällt mir

  9. Hallo Britta,

    also ich finde den Tipp klasse.

    Es gibt so viele verschieden Bücher, Hefte und „Bibeln“, dass man als gar nicht weiß welches man nehmen soll.
    Da ist es doch hilfreich solche Sachen von jemandem empfohlen zu bekommen, der selber schon Erfahrung hat und dies dann besser beurteilen kann.

    Deswegen klasse Idee und mach weiter so mit deiner Seite.

    LG
    Hertztrost

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s