ins glas geflüstert: senfbirnen á la ela

Heute ist es soweit:
Ich habe endlich Zeit gefunden, das Gewinner Rezept vom Gewinnspiel mit REWE regional nachzukochen.
senfbirnen1
Kaum konnte ich es abwarten, weil es einfach so super klang!
Und ehrlich- es riecht genauso gut, wie das Rezept klingt!
senfbirnen2
Die Birnen geben ein herrlich süßes Aroma ab, welches sich mit dem säuerlichen Essig Geruch und dem scharfen Senfduft zu einer tollen Kombi vereint.
senfbirnen3
Ich freue mich, dass ich das nun endlich gemacht habe.
Laut Ela schmecken sie lecker als Beilage zu Rind oder Wild aber, noch viel besser zu Käse -vor allem Ziegenkäse! Ich freue mich drauf, wenn wir sie ausprobieren können, einen Tag müssen sie noch ziehen.
senfbirnen4
Liebe Ela, ich hoffe, Du kannst mir verzeihen, dass ich ein klitzekleines bißchen an Deinem Rezept verändert habe. Ich habe kein Senfpulver genommen, sondern ganze gelbe Senfsaat im Mörser angestoßen und diesen dazu gegeben, und nicht in Teebeuteln und nachher wieder herausgenommen.
Und um das ganze etwas länger haltbar zu machen, habe ich die Birnen in Weckgläser gefüllt und dann noch einmal eine halbe Stunde bi 100°C im Einkochtopf eingekocht.
Allen Lesern sei gesagt, dass ich jedoch trotzdem das Original Rezept von Ela hier herein gesetzt habe. Ich finde, das bin ich der Gewinnerin schuldig.
senfbirnen5
Birnen sind für mich eine der fotogensten Obstsorten. Darum habe ich mich besonders gefreut, Euch diesen POst zu zeigen. Ich konnte gar nicht entscheiden, welche Bilder ich bloss nehmen soll…
senfbirnen6
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für ca 4 250ml Gläser (ich habe ein Glas mit 0,5l und zwei mit 250ml herausbekommen):
EinkaufszettelSenfbirnenEla

Advertisements

4 Kommentare zu “ins glas geflüstert: senfbirnen á la ela

  1. Hallo Britta,
    gerade habe ich den Post über ‚meine‘ Senfbirnen gelesen -hast du sie schon probiert? Ich bin gespannt, wie sie dir geschmeckt haben!
    Beim letzten Mal habe ich auch ein paar Senfkörner zusätzlich in die Gläser dazugeben, sieht schön aus und schmeckt gut! Beim nächsten Mal teste ich deine Version mit gemörserten Senfkörnern, die Idee finde ich gut und ich bin immer für Rezept-Optimierungen zu haben ;o)
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Ela

    Gefällt mir

    • Hey Ela,

      ja sie sind super lecker- gerade weil sie auch etwas ungewöhnlich sind!
      Puh, ich bin froh, dass Du meine Veränderung nicht übelnimmst 🙂
      Ich wünsche Dir einen traumhaften Restadvent und sende liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s