in die flasche geflüstert- für die kalte jahreszeit: bratapfel likör

Hier kommt ein „Geschenk aus der Küche“, das Ihr gerade noch jetzt zubereiten könnt.
Und ehrlich? Das SOLLTET Ihr auch!
bratapfellikör
Es ist ein wunderbarer Likör geworden, und er wird euch garantiert auch schmecken.
bratapfellikör2
Macht lieber gleich das doppelte Rezept, denn wenn Ihr Ihr probiert, werdet Ihr keine Zeit mehr haben, noch mehr anzusetzen, bis das Christkind leise ans Türchen klopft!😉
bratapfellikör3
Dieser Likör braucht Zeit. Denkt nicht, den könnt Ihr noch mal eben auf die schnelle zubereiten. Er muss mindestens drei Wochen ziehen! Also: ran an den Backofen und vorbereitet!
bratapfellikör4
Mögt Ihr Bratapfel auch so gerne wie ich?
Ich mags so gerne, wenn dieser Duft durch die Wohnung zieht. Zimt, Apfel, das ist eine der besten Kombinationen an Weihnachten überhaupt.
bratapfellikör5
Und hier wird er beschwipst- für eine kleine gemütliche Runde am heiligen Abend. Nachdem alle Geschenke ausgepackt sind und alle sich den Bauch mit dem leckeren Braten vollgeschlagen haben…
Setzt ihn JETZT an- sonst verpasst Ihr was!
bratapfellikör6
Hier ist das Rezept und der Einkaufszettel für ca einen Liter Heiligabendglück:
(Ich habe das Rezept etwas abgewnadelt von diesem bei chefkoch gefundenen):
EinkaufszettelBratapfellikör

22 thoughts on “in die flasche geflüstert- für die kalte jahreszeit: bratapfel likör

  1. Pingback: Bratapfellikör | Unausgewogen

  2. Gestern hab ich das Rezept entdeckt und da mein Freund heute sein Weihnachtsessen hat, bin ich nach der Arbeit einkaufen gegangen und jetzt grad liegen die Äpfel in meinem Ofen und ich bin schon sehr gespannt, was noch passieren wird *gg*.
    Leider sind meine Gläser mit groß genuger Öffnung zu klein oder meine Flaschen/Gläser die groß genug wären haben eine zu kleine Öffnung. Deshalb kommt die Mischung in einen großen Glaskrug, um den ich eine Plastiktüte stülpe – ich hoffe, das klappt auch. Ich bin so gespannt🙂

    Gefällt mir

    • Ich denke, das müsste auch ganz gut gehen! Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich aus Ermangelung einer passenden Flasche sogar auch schon mal in Tupper „aufgesetzt“ habe😉
      Gutes Gelingen!
      Und ganz viele liebe Grüsse
      Britta

      Gefällt mir

  3. Gute Genesung, liebe Britta! Mach doch mal ein bißchen Blog-Pause und kurier Dich richtig aus. Wir laufen Dir nich wech🙂 Ich werde auch Rum nehmen, da ich an Doppelkorn schlechte Erinnerungen habe *hüstel*
    Herzliche Gesundheitsgrüße
    Marianne

    Gefällt mir

    • Hey liebe Marianne!
      Danke dir für diesen lieben Kommentar! Genau dazu hatte ich mich auch schon durchgerungen… Es wird diese Woche etwas ruhiger hier. Den Likör habe ich ja bereits vor drei Wochen angesetzt, daher konnte ich euch den schon zeigen. Der Rest muss leider warten. Aber du hast Recht, das ist jetzt nötig.
      An der Küste sagt man, „wat mut, das mut“🙂
      Dicker Drücker und liebe Grüsse
      Britta

      Gefällt mir

    • Hey liebe Amidala,

      Wenn ich es Dir empfehlen darf: der Likör ist schon recht süss! Versuch es doch so und süsse ihn zum Schluss mit etwas einfachem Sirup oder Kandis nach. Denn wenn er zu süss wird, geht beim Verdünnen der Apfelgeschmack flöten…
      Ganz liebe Grüsse aus dem Krankenlager,
      Britta

      Gefällt mir

      • Verdünnen?, das versteh ich jetzt nicht
        Ich setzte Likör (bei 750ml Alkohol) meistens mit ca. 200 gr Kandis an, und Äpfel sind ja nicht sonderlich süß, wo soll da die Süße herkommen?

        Gefällt mir

      • Hey liebe Amidala,
        Versteh mich bitte nicht falsch, natürlich kannst du den Likör ansetzen wie Du es magst. Ich wollte dich nur vorwarnen, dass dieser Likör recht süss ist, und nachsüssen immer leichter ist, als Süsse wieder wegnehmen (deswegen die Bemerkung mit dem Verdünnen).
        Ob die Äpfel eher süss oder säuerlich sind kann ja je nach Sorte unterschiedlich sein.
        Aber wenn Du deine Liköre sowieso so süss magst, ist das ja kein Problem für dich…
        Ganz liebe Grüsse
        Britta

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s