kleine grüne kerlchen- ofengebackener rosenkohl

Ein Gemüse spaltet die Nation:
HASSE oder LIEBE Rosenkohl.
Entscheide.
Dich.
Jetzt.
gebackenerRosenkohl1
Gut, ich bin eine von der „love“-Fraktion, muss ich wirklich zugeben.
Dieser knackige Biss, dieser herzhafte Geschmack.
Ich könnte keinen Winter ohne überstehen.
gebackenerRosenkohl2
Am liebsten sind mir diese kleinen grünen Männchen ganz klassisch. In Mehlschwitze. Ja- ich bin oldschool!
gebackenerRosenkohl3
Aber schon lange lachte mich die geröstete Variante an. Bei Pinterest habe ich so einige Rezepte dafür gepinned, um dann doch immer wieder zum altbewährten zurück zu kommen…
gebackenerRosenkohl4
Aber dann kam der Tag der Tage- nun sollte es sein. Das muss doch auch anders gut schmecken!
Ich habe mir viele Rezepte angesehen, und dann einfach zusammen geschmissen, was mir gut vorkam.
Und es war ein voller Erfolg.
Das werden wir auf jeden Fall wieder essen.
Denkt Ihr nicht auch, dass die kleinen super fotogen sind?
Ich finde, sie machen sich echt gut.
gebackenerRosenkohl5
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca vier bis fünf Portionen:
EinkaufszettelgebackenerRosenkohl

44 thoughts on “kleine grüne kerlchen- ofengebackener rosenkohl

  1. Ich liebe Rosenkohl! Am liebsten gebraten oder in einer Suppe (zum Beispiel Hühnersuppe) …das putzen nervt immer ein bischen aber das ist es wert… ach, wo wir beim Thema sind, ich tau mir mal schnell so eine Suppe auf, passt jetzt auch ganz gut, wo ich krank bin.
    Grüßle
    Claudi

    Gefällt mir

  2. Pingback: Aus Hass wird Liebe: Im Ofen gerösteter Rosenkohl | Seasonette

  3. Lecker, lecker. Ich habe meinen Rosenkohl in der Pfanne mit Zwiebeln angebraten, dann Feta und Cranberries dazu geschmissen und alles mit Balsamico abgelöscht. Das war auch super schmackhaft!

    Liebe Grüße
    Ulle

    Gefällt mir

  4. Oh ja Rosenkohl ist wirklich fotogen. Ich mag auch total gerne Rosenkohl.leider vertrage ich (Bauch) den nicht😦 es gab schon lange keinen Rosenkohl mehr bei mir…aber dein Rezept macht soooo appetit…😉 vllt.traue ich mich doch nochmal🙂

    Gefällt mir

  5. Ich hasse Rosenkohl leider abgrundtief *lach*. Aber dieser Artikel gefällt mir trotzdem sehr gut und zumindest sieht der Rosenkohl auf den Bildern wirklich sehr lecker aus. Als Kind mochte ich übrigens noch Rosenkohl, nur mit der Zeit hat sich das geändert und ich kann ihn einfach nicht mehr essen, aber vielleicht ändert sich das ja auch noch mal??? Ich bin gespannt!

    Ganz liebe Grüße,
    Jane

    Gefällt mir

  6. Hallo, liebe Frau Glasgeflüster
    Das ist ja mal eine tolle Idee. Bei uns gab es gerade einen Auflauf mit Rosenkohl. Wir lieben diese kleinen Knollen. Und deshalb werde ich mir das Rezept schon einmal vormerken, wenn wir wieder mal Rosenkohl auf die Speisekarte setzen.
    Danke für diese tolle Anregung

    Gefällt mir

  7. Soo lecker! Ich habe immer noch eigenen Rosenkohl im Garten stehen – ist ein sehr dankbares Wintergemüse. Muss gleich morgen mal nachschauen, ob wieder eine Hand voll Röschen erntereif ist.🙂 Dann werden die eingefroren und nach meiner Diät koche ich Dein Rezept nach. *schlabber*
    Liebe Grüsse
    Charlotte

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Charlotte,

      jedes Jahr sage ich mir, ich müsste unbedingt auch welöchen anpflenzen. Und jedes Jahr vergesse ich es doch wieder, bis es zu spät ist! Vielleicht dieses?😉
      Ich wünsche dir dolle guten Appetit- denn wenn es der eigene Rosenkohl ist, schmeckts bestimmt dreimal so gut!
      Liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  8. Ich hasse Rosenkohl schon immer.
    Mein großer Sohn mag ihn und der jüngere auch nicht. Lach.

    So sieht man das es nichts damit zu tun hat ob man den vorgesetzt bekommt oder nicht. Grins.

    Ich empfinde den Geschmack als bitter und ist der Rosenkohl noch so jung.

    Diesesmal kein Rezept für mich. 😘

    Gruß aus Mittelhessen

    Gefällt mir

  9. Als kleines Kind habe ich Rosenkohl tatsächlich abgrundtief gehasst … jetzt nicht mehr. Vielleicht ist es ja ein Gemüse für Erwachsene😉

    Mit ofengebackenem Rosenkohl liebäugele ich auch schon lange. Jetzt ist es entschieden: die Tüte Bio-Rosenkohl, die seit ein paar Tagen im Kühlschrank herumdümpelt, kommt in den Ofen.

    Schöne Fotos … und ein sehr hübscher Teller🙂

    Liebe Grüße
    Jana

    Gefällt mir

    • Liebe Jana,

      na dann mal ran an den – ääähm, Speck UND Rosenkohl😉
      Das ist ja schön, dass sich bei Dir der Geschmack in Richtung dieses tollen Gemüses gewandelt hat🙂
      Habe einen wunderschönen Abend!
      Viele liebe Grüße aus der Glasgeflüsterküche
      Britta

      Gefällt mir

      • Jetzt habe ich es ausprobiert – eine Mischung aus deinem Rezept und einem von Jules Clancy … war wirklich sehr lecker und wird jetzt im Winter bald wieder auf den Tisch kommen🙂

        Liebe Grüße
        Jana

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Jana,

        och das ist echt klasse! Und by the way: ich kannte Jules Clancy noch gar nicht! Ich habe ihn gleich gegoogelt und freue mich, wieder einen neuen tollen Blog entdeckt zu haben😉
        Liebe Grüße und danke,
        Britta

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s