eine synfonie in käsekuchen: fürst pückler schnittchen

Kennt Ihr noch dieses Eis aus den 70ern?
„Fürst Pückler“ Art?
Was man in Scheiben aus der Packung serviert bekam?
Ich mochte immer Erdbeer am liebsten!
Oder Vanille?
Vielleicht auch Schokolade!
😀
Fürst Pückler Schnitten by Glasgeflüster 3
Dieses Kindheitsgefühl habe ich versucht, in einen Kuchen zu bannen.
Auch wenn die Schnittchen ziemlich zusammengefallen sind, hat es mich doch total an dieses Eis erinnert.
Geschmacklich!
Fürst Pückler Schnitten by Glasgeflüster 2
Diese kleinen Schnittchen lassen sich mal eben in die Hand nehmen und mit einem oder zwei Hapsen wegmümmeln.
Keine große Kaffetafel nötig.
Da kann nebenbei geklönt, gespielt oder gepuzzelt werden!
Also: loslos!
Fürst Pückler Schnitten by Glasgeflüster 3
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für Schnittchen, die ca fünf Personen glücklich machen:
EinkaufszettelFürstPücklerSchnitten

11 thoughts on “eine synfonie in käsekuchen: fürst pückler schnittchen

  1. Das ist aber eine klasse Idee. Ich erinnere mich auch noch sehr gut an dieses Eis🙂 .
    Werde den Kuchen auf jeden Fall nach backen.
    Schönes WE.
    Viele Grüsse Barbara

    Gefällt mir

  2. Coooole Idee! Ich liebe Käsekuchen (muss da allerdings Eier reduzieren, dafür hab ich aber schon meine Tricks) und diese FürstPücklerVariante wird AUF JEDEN FALL nachgebacken… Anlässe gibts ja genug. Zum Beispiel, weil das erste Februar-WE ins Haus steht😉 (fehlt jetzt nur das Erdbeerpuddingpulver im Haus… naja… ich sag nur: Edeka ich komme ! )

    Schönes Wochenendeeeee!
    wünscht
    Britta😉

    Gefällt mir

      • Hi liebe Britta!

        Also, mein pipifaxtotaleinfach-Grundrezept für Käsekuchen ist echt zwischendurch-im-Schlaf-tauglich:

        Einen Mürbteig für „unten drunter“ basteln:
        200gr Mehl
        100gr Zucker
        1TL Backpulver
        1 Päckchen VanilleZucker
        1 Ei
        75 gr Butter

        , enthält ein Ei – das vertrag ich dann, aufgeteilt auf so viele Stücke🙂 die ich ja nicht alle allein und auf einmal futtere…

        Dann die Käseschicht aus:
        1kg Quark
        2 Päckchen Vanillepudding
        1l Milch (ich nehm eeeetwas weniger)
        1/2 Tasse Öl
        1 Ei (blabla -dito😉 )
        ordentlich viel abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft, nach Geschmack

        ab in die Form, 200Grad, 55-65 Minuten

        und geniiiiiießen.

        Ist so einer, der am nächsten Tag besser schmeckt als am Backtag und sich auch gut eine Woche im Kühlschrank hält und dann immer noch schmeckt wie frisch. Nicht, dass hier so ein Käsekuchen eine Woche überlebt😉

        Gefällt mir

      • Him

        daaaanke dir dolle für das rezept- und: es ist so herrlich, das mit deinen Bemerkungen zu lesen, man muss schmunzeln bei den Eiern😉
        Ich werde ihn bestimmt mal ausprobieren!
        Ganz liebe Grüße
        Britta

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s