ins glas geflüstert: zwetschgengelee (und das tiefkühlfach wieder etwas leerer)

Das Tiefkühlfach öffnet sich- eigentlich wollte ich eine Portion Eis für den kleinen Mann herausholen.
Zwetschgengelee by Glasgefluester 1 klein
Aber was sehe ich als allererstes?
Diese Zwetschgen vom letzten Sommer. hmmmmm. Was habe ich denn da gemacht?
Einfach nur schnellschnell in einen Gefrierbeutel und ab in die Tiefkühltruhe.
Oh mann.
Was soll ich denn damit anfangen?
Zwetschgengelee by Glasgefluester 2 klein
Ich nehm sie erst einmal heraus.
Der Kopf beginnt zu spinnen.
Rezepte bilden sch, werden wieder verworfen, neue kommen mir in den Sinn.
Zwetschgengelee by Glasgefluester 3 klein
Für Zwetschgenmus zu wenig.
Für Kuchen doof wegen der mit eingefrorenen Kerne.
Also: beschlossen!
Ins Glas sollen diese Früchtchen, das ist schon mal klar.
Zwetschgengelee by Glasgefluester 4 klein
Ich mache mich auf die Suche in meiner Küche:
Zimtblüten liegen da noch, die könnte ich mit verarbeiten.
Und die Bio Orange aus dem Obstkorb? Den Saft soll der kränkelnde Mann trinken. Aber die Schale?
Ha! Der Gedanke wird immer klarer.
Zwetschgengelee by Glasgefluester 5 klein
Schon ist der Dampfensafter angeschmissen, ein schöner, erst rosaner, dann später dunkelroter Saft läuft heraus.
Vermischt mit den Gewürzen und Gelierzucker gibt das eine herrliche Zusammenstellung.
Und am nächsten Morgen landet es schon auf unseren Frühstücksbrötchen. Und was soll ich sagen? Wir lieben es!
Zwetschgengelee by Glasgefluester 6 klein
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für ca acht kleine Gläschen:
Einkaufszettel Pflaumengelee by Glasgefluester

12 thoughts on “ins glas geflüstert: zwetschgengelee (und das tiefkühlfach wieder etwas leerer)

    • Hey liebe bragnbutter,

      ja total kram ich im Herbst rum, wie Du!
      Ich bin ja immer so eine Kommentarfaule Nase, aber habe mit Interesse Dein tolles Herbstgericht und dein „ich mag noch kein Pastell“ gelesen, weil ich das sooooo gut verstehen kann! (und ich salciccia by the way liiiiiebe!)
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  1. Hi Britta – vor ein paar Tagen hab ich auch Zwetschgen eingekocht, zwar nicht so glasklar wie Du, eher musig… und aus der Not heraus – durch ein Versehen hat unsere Tiefkühltruhe eineinhalb Tage offen gestanden und… naja… wenigstens mit den angetauten Zwetschgen konnte ich noch was anfangen🙂 – 3 Gläser Saftgelee und 4 Gläser PflaumenMus mit ZimtTouch… Leeeecker!
    So ist Platz für Neues in der Truhe!🙂
    Grüßli von
    Britta

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s