kichererbsenpfanne- wie vom (ähm was ist nochmal der onkel meines mannes für mich?) empfohlen

Ich kann es beim besten Willen nicht herausfinden:
Der Onkel meines Mannes- was ist denn der für mich?
Schwipponkel?
Schwagervater?
Onkelmann?
Muttersmutterssohnvommann?
Ich werd noch wahnsinnig.
Kichererbsenpfanne by Glasgefluester 1 klein
Also dieser eben.
Der Ehemannsonkel. Der.
Der hat mir was empfohlen. Auf facebook.
Nämlich dieses Rezept.
Klang einfach unwiderstehlich und musste sofort nachgemacht werden
Kichererbsenpfanne by Glasgefluester 2 klein
Das Original Rezept stammt wohl aus der App „Vegan“ von GU.
Ich habe es aber wieder mal auf uns zugeschnitten udn einige Zutaten verändert…
Es war grandios!
Ganz lieben Dank, lieber…
Ähm Bruderdermutterdesehemanns!
Kichererbsenpfanne by Glasgefluester 3 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca vier Portionen:
Einkaufszettel Kichererbsenpfanne by Glasgefluester

26 thoughts on “kichererbsenpfanne- wie vom (ähm was ist nochmal der onkel meines mannes für mich?) empfohlen

  1. Pingback: LunchLiebe #21: Liebe in Form von Essen & neue Rezeptkärtchen… | LeckerBox.com

  2. Hey Britta,
    das war auch wieder das richtige Gericht für uns🙂 Mit Kichererbsen konnte ich bisher nicht viel anfangen bis dein tolles mediterranes Rezept auf deinem Blog erschien *freu*
    Ich habe legga Currymischung aus dem hamburgischen Gewürzmuseum (sehr zu empfehlen!) benutzt! Yamiehhh….
    Geröstete Brotscheiben hinzu….ein Traum…
    Und wieder ein dickes DANKESCHÖN für deine Ideen und die super visuellen Beilagen😉
    Sonnige Grüße ausm Saueland, Bärbel

    Gefällt mir

  3. Hallo Britta,
    Hört sich gut an, werde ich nachkochen. Ich habe eine Frage, Du kennst Dich doch mit cup gut aus. Ich habe mir cup’s gekauft. In dem 1 cup steht 250 ml. Ich habe es abgemessen mit Zucker, es sind aber nur 220 g. Jetzt steht in Deiner Tabelle 1 cup sind 240 ml und Du hast geschrieben, 1 cup sind 230 ml. Sind meine cup’s vielleicht nicht korrekt? Wenn in einem Rezept 1 cup steht, kann ich das dann einfach mit meinen cup’s abmessen oder sollte ich besser wiegen? Irgendwie habe ich mir das einfacher vorgestellt!
    Liebe Grüsse
    Barbara

    Gefällt mir

    • Hey liebe Barbara,

      auf die Gefahr hin, dass ich hier jetzt SEHR blauäugig rüberkomme: ich habe meine Cups noch nie kontrolliert, kann Dir also gar nicht genau sagen, wie viel bei mir drin ist. Ich würde das einfach mal mit ein, zwei Rezepten ausprobieren, denke mal dass dieser Unterschied gar nicht so groß ist.
      Normalerweise kann man sich au die Cups ganz gut verlassen…
      Das ist ein bisschen vage, oder?
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

      • Hallo Britta,
        Danke für deine Antwort. Erst nachdem ich dir die Nachricht geschickt hatte, habe ich nochmal auf deinem Blog genau nachgeguckt und siehe da…..
        Du hattestt schon einmal über dieses „cup-Problem“ mit jemandem geschrieben. Ich werde die cup’s sowieso nur für Rezepte aus den USA verwenden und dann die entsprechende Anzahl cup’s verwenden, ohne auf Gramm oder ml zu achten. Wird dann schon schief gehen😉.
        Liebe Grüsse
        Barbara

        Gefällt mir

    • Hey liebe Lizzy,

      das mit dem Tippfehler habe ich auch schon gesehen und ärgere mich schwarz- ich muss das Rezept wohl komplett nochmal neu machen, grrrrummel🙂
      Ich freu mich dolle, dass es Dir gefällt!
      Ganz liebe Sonntagsgrüße
      Britta

      Gefällt mir

  4. Super, ich esse Kichererbsen sehr gerne und habe alle Zutaten bis auf das Tomatenmark zuhause rumstehen. Wird wohl auch ohne gehen – denke ich. Und ich muss mir für das Mittagessen morgen keine Gedanken mehr machen.🙂
    Liebe Grüsse
    Charlotte

    Gefällt mir

    • Hallo Charlotte,

      ich bin est überzeugt, dass es auch ohne das Mark geht- ist bestimmt dann nur etwas flüssiger, vielleicht muss man es etwas länger köcheln lassen….
      Ganz guten Appetit und viele liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  5. hallo, Frau Glasgeflüster. Darf ich helfen???? Das ist ganz einfach der angeheiratete Onkel🙂
    Und das Rezept klingt sehr lecker, vermutlich ist es unheimlich fruchtig. Und das passt doch gut in die Saison.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s