ins glas geflüstert: quitten-apfel-marmelade mit zimt

Ihr habe es euch versprochen: heute startet meine Quittenserie😉

Was ich euch vor allen anderen Rezepten kurz verraten muss ist, wie ich an den Quittensaft gekommen bin:
Ich habe ca fünf Kilo Quitten besessen, die ich im Dampfentsafter entsaftet habe.
Wenn Ihr die volle Dröhnung haben möchtet, dann lasst den Entsafter über Nach stehen, denn es tropft noch eine ganze Menge Saft nach!

Alle drei in dieser Woche gezeigten Rezepte habe ich mit diesem Saft angefertigt, und hatte noch ein bißchen was übrig. (Nur, damit Ihr die Menge ungefähr einschätzen könnt!)
Quitten Apfel Marmelade mit Zimt by Glasgeflüster 1 klein
Nun aber zur ersten süßen Leckerei dieser Woche:
Diese hier ist ein bißchen stückig, das macht sich auf dem Frühstücksbrötchen wundervoll.
Der Zimtgeschmack ist ganz ganz dezent. Wenn Ihr es etwas weihnachtlicher haben möchtet, könnt Ihr gerne eine zweite Zimtstange hinzufügen oder etwas gemahlenen Zimt mit dazu geben.
Quitten Apfel Marmelade mit Zimt by Glasgeflüster 2 klein
Ich finde, wenn man diese Marmelade auf das Brot streicht, umhüllt einen gleich der gesamte goldene Duft des Herbstes- sie wird euch schmecken!
Quitten Apfel Marmelade mit Zimt by Glasgeflüster 3 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für ca drei bis vier 200ml Gläschen:
Einkaufszettel Quitten Apfel Marmelade mit Zimt Glasgeflüster

7 thoughts on “ins glas geflüstert: quitten-apfel-marmelade mit zimt

    • Hallo Michel,

      Ich habe leider keine Zierquitten in der Nähe und aus dem Grund passt es bei mir nicht 100%ig. Aber du hast mir deinen Blog ja bereits weiter empfohlen, ich habe da schon mal durchgeschaut- da ist bestimmt immer mal wieder etwas passendes dabei…
      Viele Grüße
      Britta

      Gefällt mir

  1. Lecker, lecker, lecker. Ich werde mich nächste Woche auch wieder mit den Quitten beschäftigen. Du hast auch hoffentlich den Trester nicht weggeworfen? Ich nutze den nämlich noch um einen Quittenlikör herzustellen. Einfach das ausgekochte Frucktfleisch mit Wodka oder Gin aufgießen und für 2 Monate stehen lassen. Fein sag ich dir.

    Liebe Grüße,

    Tina

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Tina,

      das habe ich dieses Jahr leider nicht mehr geschafft, aber mit Resten kann man meistens noch ganz leckere Dinge anstellen, das ist mir sehr bewusst😉 Ich werde auch mal die Quittenreste verarbeiten. Leider, wie gesagt, war dieses Mal die Zeit zu knapp…
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s