ins glas geflüstert: gebackener knoblauch, als aufstrich oder zum würzen

Wer hätte jemals gedacht, dass ich Knoblauch mal sooo lieben würde?
Wenn ich bedenke, dass ich ihn früher fast gar nicht mochte!
Heute geht fast gar nichts mehr ohne!
gebackener Knoblauch by Glasgeflüster 1 klein
Und genau deswegen habe ich mich mal auf die Suche gemacht, was man damit so alles schönes anstellen kann. Ich meine Knoblauch hält sich bei mir eh nie so lange, dass er mir schlecht werden könnte. Insofern ist haltbarmachen nicht unbedingt zwingend notwendig😉
gebackener Knoblauch by Glasgeflüster 2 klein
Aaaaaber, wenn Ihr diesen Geruch erst einmal in Eurer Wohnung hattet- dann wird ab jetzt bei euch auch ein Gläschen im Kühlschrank stehen!
Es erfüllt die Wohnung so mediterran und saftig.
gebackener Knoblauch by Glasgeflüster 5 klein
Diesen Aufstrich könnt Ihr (wenn ihr hart seid…) auch direkt auf das Brot streichen.
Wer etwas zurückhaltender sein möchte, verwendet den Knobi zum Kochen, statt dem ganz frischen.
Was mich am meisten beeindruckt hat, war dass der Koblauch richtiggehend karamellisiert. Man hat am Boden der Folie einen richtigen „Knoblauchbonbon“.
gebackener Knoblauch by Glasgeflüster 6 klein
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für ein kleines Gläschen (ca 50ml):
Einkaufszettel gebackener Knoblauch by Glasgeflüster

17 thoughts on “ins glas geflüstert: gebackener knoblauch, als aufstrich oder zum würzen

  1. Pingback: Schlumpfiger Sonntag | Marion und Co

  2. So… ich bin mitten in der „Herstellung“ – nach einem Apfelkuchen tummelt sich nun Knoblauch im Backofen – ich bin schon sehr gespannt! Lieben Dank für den Tipp… ich freu mich schon… *schnupper*

    Gefällt mir

  3. Wir bauen Knoblauch seit Jahrzehnten für den Hausgebrauch selber an – und ich habe auch einen italienischen Pass, da gehört Knoblauch einfach zur täglichen, sizilianischen, Küche. Der (mein) Signore flicht immer einen Zopf mit Knoblauch, sodass ich gar nichts kaufen muss.

    Wer einen Garten hat – der Knoblauch wird im Herbst gepflanzt.

    Das Rezept gefällt mir und ich nehme es gerne mit!

    Schönes Wochenende, Brigitte

    Gefällt mir

  4. das stelle ich mir sehr köstlich vor!

    ich mache, seit ich es zum ersten Mal entdeckt hat, nun auch jedes Jahr confierten Knoblauch – einfach als Jahresvorrat und mag den frischen nur noch ganz selten. diese besondere Würze will man dann einfach immer wieder haben.

    deine Variante hier, muss ich auch unbedingt ausprobieren. es liest sich hervorragend und schmeckt bestimmt auch so.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s