aus dem glas auf den tisch: heute backen wir eine kürbistorte mit unserem chai apfelmus!

Tadaaaaaa: hier ist sie nun, der erste Post in meiner neuen Kategorie „aus dem Glas, auf den Tisch“, in der ich euch zeigen möchte, was Ihr mit den eingekochten Sachen so alles anstellen könnt.
Ganz oft ist es mir nämlich so ergangen, dass ich Dinge eingekocht habe, die wir aber nicht durchgehend „einfach so“ essen wollen. Sie werden dann in leckere Suppen, Gebäcke, Saucen oder Getränke verarbeitet, die dann eben noch mal so gut schmecken, weil man weiß, dass man sogar die Zutaten selber gemacht hat!
Für alle, die nicht immer alles nachkochen, was ich hier so ins Glas flüstere, versuche ich immer auch Alternativen anzugeben, was man verwenden kann, wenn man die Zutaten nicht hat.
Kürbistorte by Glasgeflüster 1  klein
Diese Torte hier ist etwas aufwändiger, muss ich gestehen. Aber die Arbeit lohnt sich. Ein herbstlicher Geschmack belohnt jeden, der diese Schichten aufeinander gestapelt hat.
Übrigens: im Rezept werdet Ihr finden, dass man den Kuchen in Kreise schneidet und diese aufeinanderschichtet. Klar- da bleiben Reste. Diese kann, wer das beherrscht, einfach in Cakepops weiter verwenden. Ich habe allerdings kleine „Pralinchen“ draus gezaubert, indem ich kleine Würfelchen geschnitten und diese genauso geschichtet habe. Probiert ein bißchen herum, wenn Ihr mögt!
Zum Apfelmus: natürlich könnt Ihr hier auch ein gewöhnliches aus dem Supermarkt Regal nehmen! Vielleicht verfeinert Ihr es einfach ein bißchen mit Zimt….
Kürbistorte by Glasgeflüster 2 klein
Na- was sagt Ihr zu der neuen Kategorie? Gefällt es Euch so, oder könnt Ihr Euch noch etwas mehr vorstellen?
Ich freue mich, wie immer, auf Euer Feedback!
Kürbistorte by Glasgeflüster 3 klein
Hier der Einkaufszettel und das Rezept für eine Torte mit ca 20cm Durchmesser und Reste:
Einkaufszettel Kürbistorte by Glasgeflüster

17 thoughts on “aus dem glas auf den tisch: heute backen wir eine kürbistorte mit unserem chai apfelmus!

  1. Pingback: Kürbistorte | Farbküche86

  2. Das schmeckt ganz sicher sehr gut! Die Cups sind die amerikanischen?! Die habe ich alle. Schon seit 35 Jahren.

    Meinst du, das hätte auch in einer 28 cm Durchmesser-Kuchenform Platz? Mir geht es wie den Damen zuvor, ich bin Schwäbin.

    Mir ist, ehrlich gesagt, Frischkäse mit Butter zu heftig. Eventuell nehme ich da den Puderzucker und rühre mit etwas Wasser den Zimt ein. Das muss ich austesten.

    Wünsch dir einen schönen Sonntag, Brigitte

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Brigitte,

      Genau- ich besitze diese Masse auch und bin absolut glücklich damit…
      Hmm das mit der Springform könnte eventuell ein bisschen eng werden- probier es gerne aus! Der Teig geht nicht allzudolle auf, man kann das beim Einfüllen glaube ich schon recht gut einschätzen…
      Selbstverständlich kann man den Frischkäse auch weg lassen- dann wird es allerdings eher ein Guss und nicht so eine Creme wie hier. Das könnte eventuell etwas trocken werden… Probier es aus und berichte gerne!
      Hab einen sonnigen Sonntag,
      Die Britta

      Gefällt mir

  3. die kategorie finde ich super. ich habe letztens erst rotkraut eingekocht und bin nun schon am grübeln, was ich daraus, abgesehen von der verwendung als gemüsebeilage, so machen könnte.

    Gefällt mir

  4. Ich glaube ich würde es auch einfach eckig machen🙂 ich bin da nicht so kritisch mit dem wie es aussieht, dafür mehr mit dem wie es schmeckt🙂
    …sag mal bitte, was für einen Frischkäse nimmst du da? Ich hab mal was ähnliches gemacht, das hat für mich ganz komisch geschmeckt… (und nein, ich habe keinen mit Kräuter, Knoblauch oder Lachs genommen :-D)
    Grüßle
    Claudi

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Claudi,

      Ganz selbstverständlich geht auch rechteckig🙂
      Ich nehme einen ganz normalen Frischkäse. Das ungewöhnliche kommt dadurch, dass diese ja eh etwas gesalzen sind (auch ohne Knoblauch, kicher…). Das. USS man mögen oder auch nicht, kann schon verstehen, wenn das der eine oder andere nicht so mag, aber ich liebe diese Kombi aus süß und etwas salzig…
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

      • Also ich mag normal auch süß und salzig, aber das war ein eigenartiger Geschmack. Aber ich denke ich werde es nochmal versuchen müssen, zumal ich heute Nacht von Nusschnecken mir eben solchem Guss geträumt habe und die in meinem Traum unfassbar teuer zu kaufen waren… wenn das mal kein Zeichen ist😀

        Gefällt mir

    • Hey liebe Corinna,

      Da hast Du natürlich auch recht!
      Ich fand sie nur für ein Foto eher im runden Format hübscher und war sehr froh über die „Reste“, so hatte ich für die Kollegen eine runde Torte und für die Family die „Pralinchen“🙂
      Ganz liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s