eine kleine sonntagsflüsterei

Wie schreibt man eigentlich bessere Texte auf seinem Blog?
Was muss man eigentlich rechtlich beachten, wenn man einen Blog führt?
Wie bloggt man eigentlich mutig?

All diese Fragen stellt sich fast jeder Blogger und was passiert, wenn zweihundert davon auf einem Haufen sind? Stimmt- diese Fragen kommen zur Sprache!

Das und viel mehr ist letztes Wochenende passiert. Denn die BLOGST hat wieder stattgefunden- die Bloggerkonferenz, die eine der zentralen Ereignisse im Bloggerjahr darstellt.
Nun schon zum dritten Mal von Clara und Ricarda organisiert, war sie wiedermal ein Hammer.
Blogst
Am meisten haben mich folgende Beiträge fasziniert:

Mel von Goumetguerilla nahm uns mit in die Welt des professionetten Verhandelns. Neee- das war kein Schreibfehler! Es ging darum, dass wir Blogger schon auch in irgendeiner Weise ein Anrecht darauf haben, mit Unternehmen Kooperationen einzugehen. Aber um welchen Preis? Was sind wir wert? Und vor allem: wie bringen wir das auch rüber? Denn nicht nur Professionalität, sondern auch das gewisse Quäntchen „Nettiquette“ ist gefragt, wenn es darum geht, Kooperationen einzugehen! Danke Mel für diesen großartigen Vortrag, den Du in einem Zustand tiefstem grippalen Infekts gehalten und uns trotzdem alle gefesselt hast!

Ich dachte immer, Rechtsanwälte wären ein „dröges“ Völkchen. Pah. Christian Solmecke belehrte uns eines besseren. Er erzählte uns einiges über das Impressum, den Disclaimer, über das Teilen von Fotos auf Facebook und über dies und das, was man sich niemals zu fragen getraut hat! Und dabei haben wir so einige Male herzhaft gelacht! Danke!

Eigentlich lese ich keine „Muddi-Blogs“, aber Anna von Berlin-Mitte-Mom ist was ganz besonderes. Echt. Ihr Hashtag #mutbloggen hat es tatsächlich kurzzeitig auf Platz fünf der Twittercharts geschafft, weil eigentlich JEDER Satz, den sie gesagt hat, genau so getwittert werden MUSSTE! Sie hatte Recht. Mit allem. Wer von euch bei Twitter ist, sollte sich auf jeden Fall mal diesen Hashtag heraus suchen und sich die ganzen Beiträge durchlesen. Es war grandios! Diesen Vortrag werde ich nie vergessen.

Alles in allem war es total toll auf der Blogst. Susannes Vortrag zu besseren Blogtexten. Die sensationelle Party mit all den Bloggern, die ich blogtechnisch und persönlich so gerne mag. Das leckere Essen. Die tollen Sponsoren, die uns mit Pausenbeschäftigungen, feinen Snacks und einem prall gefüllten Goodiebag verwöhnt haben. All das war genau das, was uns jetzt allesn #blogstweh beschert. Eben dieses Gefühl, das man nach einer Klassenfahrt hatte. Nun wieder im Alltag zurück. Aber um so viele schöne Begegnungen reicher!

Ein dickes Dankeschön an alle Sponsoren, die uns ermöglichen, eine solche Veranstaltung zu besuchen:
Dealhunter,
Lindner
Park
Hotel
Hagenbeck
,
Dawanda, Edelman, Pinterest, PicsaStock, roomido, IKEA, design3000.de, Wilde
Blaubeeren
, persönlicher
Kalender
, Deutsches
Tiefkühlinstitut
, Maisons
du
monde
, Gottfried
Friedrichs
, Immowelt, Cupper
Tea
, alles-­‐für-­‐selbermacher

Blogstsponsoren

Und an die wohl coolsten Clara und Ricarda der ganzen Welt!

Puh, Schmalz, hm?
Schnell zurück zu meinem kleinen Universaum hier: In der letzten Woche bevor der Adventswahnsinn losgeht, gibt es Montag ein feines Gelee ins Glas. Und am Freitag habe ich nicht wirklich ein Rezept, sondern gleich drei Tipps, wie Ihr Dinge aus dem Gläschen kombinieren könnt!

Ich drück euch alle und schicke liebe Grüße
Eure Britta Glasgeflüster

3 thoughts on “eine kleine sonntagsflüsterei

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s