stop! kurze pause mit blutorangen-cranberry-gelee

Der Wecker klingelt. Und wieder geht ein neuer Tag los. Wieder SO einer.
Aufstehen,-erstmal nen Kaffee.
Blutorangen Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 1 klein
Dann:
Frühstückmachen, Frühstück essen, kurz mit Kind klönen.
Dann antreiben: schnellerschneller, schneller- wir haben wenig Zeit!
Zur Schule bringen, selber zur Arbeit fahren.
Während der Rechner hochfährt, schnell einen Kaffee holen.
An der Kaffeemaschine schon angesprochen werden: „Können wir uns nachher nochmal zu dem und dem Thema zusammensetzen?“ Klar- schick mir nen Termin. Das machen wir!
Zurück im Büro. Mails checken (leider nicht Welt retten- keine Zeit).
Schnell Stift und Block- erstes Meeting. Schnelle Telefonate zwischendurch. Menno, noch gar nicht richtig beim eigenen Team angemeldet- mal schnell kurz zeigen und ein paar Sätze tauschen.
Zurück- nächstes Meeting. Zeit überzogen- egal, Mittag schnell vorm Rechner, die nächsten Mails checken.
Auf die Uhr geguckt- oops. schnell los. Kind abgeholt, zum Kumpel gebracht. Einkaufen. Geschirrspüler, Waschmaschine, usw…
Kind abgeholt.
Abendbrot. Geschichte. Bett.
So- nun ist aber Schluss!
Blutorangen Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 2 klein
Jetzt setzt ich mich mal hin, schmier mir ein Brot mit Marmelade und denke an ein Wochenendfrühstück mit der Familie. Schön klönen, Kaffee trinken udn den Tag geniessen.
Diese Marmelade hier- die erinnert mich daran! An lazy sundays ohne Stress.
Blutorangen Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 3 klein
Und euch spendiere ich jetzt auch eine Portion davon. Aus welchem Stress holt Euch gerade ein Marmeladenbrot?
Blutorangen Cranberry Marmelade by Glasgeflüster 4 klein
Hier das Rezept für ca 4 Gläschen á 150ml:
Einkaufszettel9

12 thoughts on “stop! kurze pause mit blutorangen-cranberry-gelee

  1. hallo, liebe Frau Glasgeflüster. Ein tolles Rezept mit 2 meiner „Fruchtfavoriten“, das auch ein wenig säuerlich klingt. Udn ich mag es, wenn es nicht gar so süß ist. Ich glaube, das möchte ich auch🙂

    Gefällt mir

  2. Ich habe keinen Stress und wenn ich welchen hätte, ich weiß damit umzugehen. Tja, auch ich habe jahrzehntelang gearbeitet, heftigst, verantwortlich, nebenher Kinder erzogen, gekocht, geputzt, gewaschen und mich beruflich immer weitergebildet. Weißt du, nachdem ich Vergleichsmöglichkeit habe, zuerst ohne PC, dann mit. Zuerst ohne Internet, dann mit. Ich bin immer dafür Fortschritte mitzutragen, aber nicht jeden und um jeden Preis. Ohne PC und dann ganzen Internet-Pipifax, da war das Leben relaxter.

    Liest sich jetzt arg schlimm, ist aber so. Keiner hat Tentakeln wie ein Octopus, einfach eines nach dem anderen. Und da kann ein solches Marmeladenbrötchen mit einem schönen starken Kaffee doch wirklich beim Herunterfahren behilflich sein.

    Lass dich nicht stressen, Brigitte

    P.S.: Ach ja, und mein Mann hat immer mitgeholfen.

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Brigitte,

      oh- ich glaube, da haben wir uns mißverstanden. Ich wollt emich weder über mein Leben beschweren, noch sagen, dass mir keiner hilft😉
      Ganz im Gegenteil, mein Mann ist eine ganz große Hilfe, der ist ein Goldstück.
      Trotzdem denke ich schon, dass jeder mal solche Tage hier hat. Und dann freut man sich über eine kleine Pause- wie auch immer sie gestaltet sei. Bei mir diente diese ganze Geschichte eben als „Umgebung“ für ein Marmeladenbrot. Andere nutzen einen Saunagang, eine Umarmung vom Kind oder ein gutes Buch zum Abschalten.
      Und gottseidank ist ja nicht jeder Tag so😉
      Viele liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s