campingwoche 2015: chestnut and sage kocht was campingeeignetes

Julia ist eine von den Foodbloggerinnen, deren Fotos mir am besten gefallen. Sie hat ein Auge für das Schöne im Leben und lässt uns genau durch diese Augen auf ihre wundervollen Food-Kreationen schauen.
Ich war total aufgeregt, als sie mir auf meine Frage nach einen Guestpost antwortete, dass sie gerne mitmachen würde…
Es gibt heute etwas Süßes, das man mit einfachen Mitteln auch im Wohnwagen kochen kann- wenn ich mir das so anschaue, muss ich sofort in unsere Wohndose verschwinden, und mir diesen Kokospudding kochen…
Jetzt gebe ich an Julia weiter, und sende auch ihr soooooo ein großes Dankeschön- Du bist eine Wucht!

Hallo liebe Glasgeflüster-LeserInnen, ich freue mich heute ganz besonders, bei Brittas Camping-Woche dabei zu sein! Da ich in den letzten Wochen auf chestnutandsage.de viel über das Reisen an und für sich, im kleinen und im großen, geschrieben habe, bin ich also noch im Thema und würde Euch gerne auf eine kleine Exkursion mitnehmen, die gar nicht so sehr in die Ferne schweifen lässt, obwohl es mich dort immer wieder hin zieht.
Man reist ja, um das Fremde zu erleben. Mir fällt dabei auf, dass ich mich umso wohler fühle, je weiter ich fort bin. Beim ersten Schritt auf einen neuen Flughafen atme ich die vertraute Melange aus Kerosin und Filterkaffee ein, begrüße ich die Wärme, die sich wie ein Mantel um mich schmiegt. Asien und ich, das ist eine große Liebesgeschichte. Dabei ist das Ziel beim Reisen doch die eigene Komfort-Zone zu verlassen. Bekanntes beiseite zu schieben. Sich in ein Abenteuer zu stürzen. Und das muss nicht in der Ferne geschehen, sondern kann im eigenen Garten stattfinden. Denn eine Nacht im Zelt auf der grünen Wiese kann den tapfersten Bürotiger in ein ängstlich schnurrendes Kätzchen verwandeln. Das Wispern des Windes, rauschende Blätter, hier ein Knacken – da muss doch was sein! Ein Wildschwein, mindestens! Soll sich hier nicht auch wieder der Wolf ansiedeln? Und dann… Entwarnung! Ein Igel, der sich durchs Dickicht wühlt, ein Mäuschen auf der Suche nach ein paar Beeren. Fest eingekuschelt in eine Decke fällt man unter dem Firmament in einen tiefen Schlaf, der erholsamer nicht sein könnte und durch das Zwitschern der Vögel in den dunstigen und frühen Morgenstunden beendet wird. So erlebt man kleine Abenteuer. Man ist nicht weit gereist und doch weit weg gewesen.

Nach so einer Nacht hilft dann nur etwas, das Leib und Seele wieder zusammenführt und für einen Tag im Freien stärkt. Etwas Süßes, dass sich zur Not auch auf dem kleinsten Camping-Kocher zubereiten lässt und auch die derzeit hohen Temperaturen gut übersteht, wenn es zu späterer Stunde, nach einer Wanderung, genossen werden will.
Ohne Titel
Für 4 Portionen Kokospudding braucht Ihr:
• 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
• 100 ml Wasser
• 80 g Zucker
• 15 g Speisestärke
• Frische Beeren
• Pro Portion 1 TL Granola
Löst die Speisestärke in 100 ml Wasser auf. Kocht die Kokosmilch, die aufgelöste Speisestärke und den Zucker miteinander auf. Füllt den Pudding dann in Gläser und lasst ihn fest werden. Garniert jede Portion mit frischen Beeren und einem Teelöffel Granola.

13 thoughts on “campingwoche 2015: chestnut and sage kocht was campingeeignetes

  1. Tolles Bild, super Blog und dazu auch noch ein absolut brauchbares Womo/ Camping was auch immer Rezept…. Vieeeeeelen Dank! Ich werd jetzt gleich mal Deinen Blog suchen…. Aber die Frage bleibt, was ist Granola ???

    Gefällt mir

  2. Ich gehe jetzt mal mein Zelt im Garten aufschlagen🙂. Sehr, sehr nett geschrieben,mgefällt mir! Ich hüpfe jetzt auch gleich mal zu Dir rüber, liebe Julia.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  3. Hallöchen, das klingt ja super lecker und für uns als Kokosliebhaber perfekt🙂 Aber ähm… Was ist denn Granola? *schäm*

    Freue mich jetzt schon auf vieLe weitere tolle Rezepte bei den Campingwochen🙂

    Viele Grüße,
    Stephanie

    PS: Ikea bringt eine neue Serie mit so Einkochgläsern etc. raus (bei der Qualität bin ich mir nicht sicher, bin Weck gewohnt :D) aaaber 4 Bloggerinnen veröffentlichen dazu 4 Wochen verschiedene Rezepte im Glas. Ich mein, du bist meine liebste Ins-Glas-Flüsterin, aber vielleicht ist ja etwas interessantes für dich dabei, Britta🙂 Sowohl Rezepte als auch Produkte🙂

    Gefällt mir

    • Hej liebe Stephanie,

      Du musst dich doch nicht schämen!🙂 Granola ist eine Art Knuspermüsli, also mit Honig oder Rohrzucker etwas geröstetes Müsli!
      Und das mit IKEA habe ich jetzt auch endlich gelesen und werde bei der Instachallenge auf jeden Fall dabei sein. Die vier Blogger sind wirklich toll und ich habe mich riesig gefreut, das zu lesen- ich werde auf jeden Fall die Gläser auf Herz und NIeren prüfen😉
      Liebe Grüße
      Britta

      Gefällt mir

      • Liebe Britta,

        Vielen Dank für Deine Antwort. Jetzt habe ich wieder etwas dazu gelernt😉

        Ich weiß nicht, ob Du es auf Deinem Blog haben möchtest, aber wenn Du die Ikea Artikel auf Herz und Nieren testest, fände ich es klasse, wenn Du hier über Deine Erfahrungen damit berichten könntest. Momentan leiste ich mir ab und an Weckgläser und verwende natürlich auch Weckgläser von meiner Mutter. Das kenne ich einfach von ihr und habe es so übernommen😀
        Für Marmeladen und Chutneys verwenden wir ausgespülte Twist off Gläser mit ursprünglich verschiedenem Inhalt. Und dann werden sie immer wieder ausgespült und neu befüllt🙂

        Deine Campingwochen sind bis jetzt schon wieder klasse und ich freue mich auf die weiteren Rezepte🙂

        Liebe Grüße,
        Stephanie

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s