campingwoche 2015: cruising campers gehen mit uns auf große fahrt

Ich habe Kati und ihren Blog Cruising Campers Blog zu schätzen gelernt, weil ich irgendwie finde, es gibt äußerst selten so richtig „coole“ Campingblogs.
Leider beschäftigen sich die meisten Blogs in diesem „Metier“ eher damit, welche Satschüssel man verwenden sollte, welche Gartenzwerge im Vorgarten stehen oder wie man sein Gepäck am besten im Vorzelt verstaut.
Bei Kati ist das anders: schönste Bilder, liebste Texte und tollste Tips machen einem Lust aufs Camping.
Darum bin ich mega glücklich, sie heute zu Besuch haben zu dürfen.
Kati, ich räume für Dich die Bühne- daaaanke, dass Du mich hier besuchst!!!

CruisingCampersBlog_GründeCampingLiebe-Titel_150721
Als mich Britta von Glasgeflüster fragte, ob ich einen Gast-Beitrag während ihrer Camping-Wochen übernehmen möchte habe ich selbstverständlich zugesagt und mir lange den Kopf zerbrochen was für einen Artikel ich mit euch teilen möchte. Schnell war klar: Es wird ein Loblied übers Campen! Viele von euch kennen mich noch nicht und so habe ich die Chance mich mit meinem Artikel „5+2 Gründe warum und wo ich Camping liebe“ bei euch beliebt zu machen! Ich will garnicht viel vorab über mich erzählen. Zwei Dinge reichen: Mein Name ist Kati und ich bin Camperin.
Vermutlich ist es mir schon in die Wiege gelegt worden. Meine Großeltern waren Camper, meine Eltern sind Camper (Ausgenommen einiger Jahre in denen auch in unserer Familie der Pauschalreise Hype Einzug genommen hat. Heute wieder unvorstellbar!) und ich bin eben auch Camper. Fehmarn war für viele Jahre meine sommerliche Heimat, aber ich erinnere mich auch an meine erste Begegnung mit einem Salamander in ehemals Jugoslawien. Viele meine großen Kindheitserlebnisse geschahen in Camping-Urlauben. Ich lernte Fahrradfahren, fiel vom Pferd (Diese meide ich seither) oder feierte meine Kinderhochzeit mit einem blonden Nachbarsjungen.
Um diese Kindheitserlebnisse in Erwachsenenerlebnisse umzuwandeln kratzten mein Freund Kai und ich vor einigen Jahren unser Geld zusammen und kauften uns unseren ersten gemeinsamen Campervan. Einen feuerroten Ford Transit mit dem wir die letzten drei Jahre unterwegs waren bevor er den Rost-Tod starb und wir in diesem Jahr auf einen wunderschönen cremefarbenen Volkswagen T3 umstiegen. Ihr merkt schon: Ich schwärme vom Camping-Leben! Warum möchte ich euch gerne zeigen und verrate euch meine Top 5 Gründe warum ich Camping liebe und meine 2 Top-Orte wo ich Camping liebe.
WARUM ICH CAMPING LIEBE
Grund Nr. 1: Camping erlaubt es uns neue Ort und Menschen kennen zu lernen ohne auf die Annehmlichkeiten des eigenen Zuhauses verzichten zu müssen. Das heißt: Ein eigenes Bett, geschlossene vier Wände wenn man sie benötigt, einen eignen Kühlschrank und den eigenen Sternestandard des „Hotelzimmers“ (Ich habe es noch nie gemocht Hotelbewertungen zu lesen in denen jeder eine andere Meinung über die Sauberkeit des vorgefundenen Zimmers besitzt.).
Grund Nr. 2: Camping entspannt! Jetzt sagen bestimmt viele: Wellnessurlaub auch! Ja. Vielleicht, aber definitiv anders. Ich liebe Camping, weil es uns ganz schnell wieder in einen angenehmen Tages-Rhythmus bringt. Zwei Tage Campingurlaub und schon ist es normal gegen 11 schlafen zu gehen und gegen 7 wach zu werden weil die Sonne in den Camper leuchtet.
Grund Nr. 3: Camping animiert zum Barfußlaufen! Dieser Punkt benötigt kaum Erläuterung. Denn wer liebt es nicht die Schuhe abzulegen und das Gras oder den Sand unter den Füßen zu spüren.
Grund Nr. 4: Auf Wohnmobilstellplätzen kann man unbeliebten Nachbarn einfach davon fahren! Im Hotel ist ein Bettenwechsel durchaus kompliziert.
Grund Nr. 5: Ein Zimmer mit Meerblick ist schon ab 10 € erhältlich.

Eigentlich würden mir noch unzählige Gründe für das Camping-Leben einfallen, aber schließlich sollt ihr nun ja auch zwei meiner liebsten Camping-Orte kennen lernen.

WO ICH CAMPING LIEBE
Ort Nr. 1: Fjaltring
CruisingCampersBlog_FjaltringStellplatz28_150921
An der Nordseeküste Dänemarks befindet sich das kleine Dörfchen Fjaltring. Durchquert man den Ortskern in Richtung Meer endet man auf einem sandigen Parkplatz direkt am Wasser. Campervans sind hier geduldet. (Ich hoffe, dass dies noch lange Bestand hat) (Anmerkung: leider hat uns in den Kommentaren eine Leserin darauf hingewiesen, dass hier leider Verbotsschilder aufgestellt wurden…) Vom Parkplatz hat man einen einzigartigen Blick auf die schier unendlich wirkenden Dünen der Küste. Im Sommer tanzen hunderte von Marienkäfern in den Spitzen des Schilfs.
Vom Stellplatz sind es nur wenige Kilometer auf dem Fahrradweg an der Küste entlang zur roten Kirche (Trans Kirke) die wie ein Wahrzeichen empor ragt. Im Garten des Gebäudes darf gegrillt werden und das Cafe zaubert wunderbaren Kuchen. Eindeutig ein toller Ausflugtipp.
CruisingCampersBlog_BovbjergFyrCafeBank_141005

CruisingCampersBlog_TransKirkeTreppe_141005

Ort Nr. 2: Heidkate

CruisingCampersBlog_HeidkateCampingStellplatz29_150921
Der Lieblingsplatz aller Kieler. Ein unebenes, verschlungenes Gelände hinterm Deich an der Ostseeküste. (Ca. 20km von Kiel entfernt). Eine Mischung aus Campervans jeder Art, Wohnwagen und Wohnmobilen macht es sich kreuz und quer auf dem Platz gemütlich. Campervan Festungen sind hier sehr beliebt in deren Mitte gesellig zusammen gesessen und gegrillt wird. Auf dem Deich präparieren unzählige Wassersportler ihre Kites für die nächste Surfsession und Touristen lassen ihre Drachen steigen. (Die Übernachtung ist gegen eine Gebühr von 10€ toleriert.)
Diese beiden Plätze sind nur zwei der einzigartigen Orte die das Camping-Leben für uns bereit hält. In Zukunft werde ich noch viele Neue erkunden die ich euch auf meinem Blog präsentiere. Bis dahin wünsche ich allen Camping-Fans unter euch viel Spaß beim Erleben meiner Lieblingsorte und hoffe, dass ich einige Skeptiker überzeugen konnte einen Camping-Trip auf Probe zu planen.

4 thoughts on “campingwoche 2015: cruising campers gehen mit uns auf große fahrt

  1. Ich kriege gerade leuchtende Augen, weil ich als Jugendliche immer Urlaub in Trans gemacht habe. Eigentlich wollten wir mit dem Bus Anfang der Ferien hin fahren, aber dann schlug das Wetter um… Jetzt steht es eindeutig noch mal auf meiner Liste.
    Danke für die tollen Tipps! Ich spring dann mal rüber zu deinem Blog, Kati.
    Danke Britta für deine schöne Ferienaktion.
    Ich geh dann gleich (nach dem Blog lesen ) Kirschen und Himbeeren pflücken.
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s