zweiter Advent im Glasgeflüster: gebrannte Mandel Schnecken im Glas

Eigentlich kann man ja (fast) alles in Gläschen bannen.
Auch Kuchen.
Und wenn der Kuchen dann auch noch so lecker nach Weihnachtsmarkt riecht, wie diese kleinen Schneckchen hier, dann kann doch dem zweiten Advent wirklich nichts im Wege stehen, oder?

Ich liebe ja skandinavische Zimtschnecken. Das könnte ich mich förmlich reinsetzen.
Bei dieser Kombi hier habe ich zu dem Zimt auch noch knusprigen Mandelkrokant selber gemacht. Und alles in einen saftigen Hefeteig eingewickelt.
Gebannt in die Weckgläschen ist das super hübsch und auch noch einige Tage haltbar.
Achtung- diese Schnecken könnt Ihr natürlich nicht für lange Zeit lagern. Aber so zwei, drei Wochen dürften kein Problem sein.

Ich wünsche euch allen ein feines, zweites Adventswochenende!

Advertisements

8 Kommentare zu “zweiter Advent im Glasgeflüster: gebrannte Mandel Schnecken im Glas

  1. Omg, das hört sich so gut an! Ich liebe Zimtschnecken und gebrannte Mandeln, da schmeckt das bestimmt auch klasse! 🙂 hab allerdings noch eine Frage: lässt sich das Rezept irgendwie „veganisieren“? Milch ist ja kein Problem, da kann man Sojamilch nehmen, aber frage mich, ob’s wohl auch ohne ei klappt 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s