Schoko-Bananen-Doughnuts und wie man seine eigene Vergesslichkeit ausbügelt…

Ein sonniges Hallo an euch alle- ist es nicht grandios, herrlich, wundervoll heute da draussen?
Ich habe einen tollen Samstag hinter mir.
Gestern war ich auf einer Bloggerkonferenz und es hat einen riesigen Spass gemacht.
Die Blogger@Work Coimunity hat zu einem Meetup eingeladen und die liebe Jenni von Friede Freude Eierkuchen hat alles organisiert.
Es wurde über Recht und Organisation gesprochen, wurde gevloggt, gesnapped und geliked. Es wurden Telefonnummern, URL´s und Visitenkarten ausgetauscht…
tja- und da war es schon, das böse Wort:
Klaro hatte ich was vergessen!!!
Meine VISITENKARTEN!!! Menno!

Dennoch war die Konferenz wirklich toll. Auch ohne die vergessenen Karten- die waren je nur ein klitzekleiner Teil dieses so gelungenen Tages!
Und so ähnlich ging es mir dann heute auch.
Ich wollte was süßes Backen- und hatte mich für ein Rezept für Schoko-Bananen-Doughnuts entschieden. Es klang echt super!
Da ich mal wieder nicht alle Zutaten im Haus hatte, musste ich improvisieren- puh das war wohl ein bisschen zu viel für das sonnenverwöhnte Köpfchen.

Schon wieder was vergessen!!!!
Als ich die Doughnuts endlich im Backofen hatte, fiel mir siedend heiss ein: ich habe den Zucker gar nicht mit rein gemacht!
AAAAAhhhhh. So was blödes!
So wie die Visitenkarten ist mir das durchgerutscht.

Egal, ich habe einfach weitergemacht, als ob nichts gewesen wäre.
Und wie auf der Konferenz: trotzdem war alles toll!
Mit der Schokokuvertüre und den leckeren Krokantstreuseln waren die Doughnuts dicke süß genug und alle waren absolut zufrieden!
Ehrlich gesagt, haben wir uns gefragt, wie pappig süß die Teilchen wohl geworden wären, wenn der Zucker tatsächlich im Teig gewesen wäre!!!
Also, diese Stücvkchen sidn alles andere als gesund- ich will sie hier nicht als „zuckerarme“ bezeichnen 😉
Aber wenigstens ist im Teig überhaupt kein Kristallzucker enthalten. Durch Zufall!

Vielleicht beweist das: zeigt Mut zur Lücke! Probiert mal was aus! Manchmal geht es in die Hose. Aber manchmal lohnt es sich auch!

Schoko-Bananen
Doughnuts mit Crunch

Ergibt 12 Doughnuts:
Was wir brauchen:
1 Cup Mehl
3 EL Kakaopulver (ungesüßt)
1 EL Backpulver
1/4 TL Vanille, gemahlen
je 1 Prise Salz und gemahlene Muskatnuss
50ml Speiseöl
1 Ei
150ml Buttermilch (oder 150ml Milch + ein Schuss Essig)
2 Minibananen
150g Schokotröpfchen
200g Vollmilchkuvertüre
1 Handvoll Krokantstreusel (hier: Sonnenblumenkern-Krokant)

Und so geht`s:
Mehl, Kakao, Salz, Muskat und Backpulver verrühren.
Ggf. jetzt den Zwischenschritt einfügen: wer keine Buttermilch hat, lässt die Milch mit ca. 1 TL Essig verrührt fünf Minuten stehen.
Bananen zermantschen.
In der Küchenmaschine mit dem Schneebesen Ei, Buttermilch, Öl und die gemantschten Bananen verquirlen.
Jetzt die trockenen Zutaten dazu geben, und zum Schluss die Schokotröpfchen einrühren. Mit Hilfe einer Spritztüte in die geölten Doughnutformen füllen und im Ofen bei 190°C ca. 15 min backen. Danach erst kurz in der Form ankühlen, dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
Kuvertüre schmelzen und die Doughmnuts zuerst in der Kuvertüre, dann im Krokant wenden. Erhärten lassen.

Eine so leckere Orangentorte- aber: nein ich werde definitiv kein Backblogger….

Liebe Backblogger- wie schafft Ihr das? Mit den Torten?
Die sehen immer sensationell aus. So schön dekoriert, so schick eingehüllt, und überhaupt.
Ne im Ernst mal- mit Dekorieren hab ich es ja so gar nicht! Das KANN ich einfach nicht.

Aber diese Torte die wir gestern hatten, die war so kracherlecker! Und darum muss ich sie euch jetzt zeigen.
Auch wenn ich eigentlich eher für Gläschen und Flaschen geschaffen bin, muss ich hier jetzt doch mal die Tortenqueen spielen (kicher…).
Diese Orangentorte haben wir nämlich einem guten Freund zum Geburtstag geschenkt. Und ich war so stolz auf mich, dass sie so lecker war….
Ja- nicht hübsch aber lecker, so isses!

So, wenn jetzt nicht alles gestern verputzt worden wäre, dann würde ich mir jetzt ein Stück mit aufs Sofa nehmen, udn einige Backseiten anschauen, die das alle viiiiel besser könenn als ich.
Wo ich da so schaue?
– Bei Jeanny: Zucker Zimt und Liebe
– Oder bei Markus Backbube
– Auf jeden Fall bei Tobi: der Kuchenbäcker
– Die liebe Conny backt auch grandios: moment in a jelly jar
– hmmm, jetzt hätte ich Mara fast vergessen: life is full of goodies
und noch sooo viele ander gibt es, die mir gefallen!
Na die kennt Ihr bestimmt auch alle, aber ich freue mich, wenn Ihr mir mal eure liebsten Backblogs verratet!
Schießt mal los!

Orangentorte
Ergibt 1 Torte (Springform 26cm):
Was wir brauchen:
2 cup Zucker
1 cup Rapsöl
1 Prise gemahlene Vanille
4 Eier
1 cup frisch gepresster OSaft
3 cup Mehl
1 Tüte Backpulver

450g Frischkäse, natur
150g Butter
7 + 2 EL Orangenmarmelade
3 cup gesiebter Puderzucker

Und so geht`s:
Mehl, Vanille und Backpulver vermischen. In der Küchenmaschine Eier, Öl, Saft und Zucker gut schlagen. Dann die trockenen Zutaten dazugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. In einer Springform im Backofen ca 60min bei 180°C backen. Stäbchentest machen- wenn dieser gelingt, den Kuchen herausnehmen und auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.
Den Kuchen längs in zwei große runde „Scheiben“ schneiden und ggf. den Deckel auch abschneiden, damit er oben glatt ist. Nun auf die untere Schicht 6-7 EL Orangenmarmelade verteilen und die obere wieder drauf legen.
Nun Butter, Frischkäse, Marmelade und Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schön luftig schlagen und die Torte damit von allen Seiten bestreichen.
Ggf. gerne dekorieren.

der Snapchat Star: Kartoffelbreibrötchen

Zur Zeit bin ich echt im Snapchat Fieber. Ja echt.
Wer hätte je gedacht, dass mir das mal so gefallen würde?!?
Noch vor einem Jahr habe ich so auf die App geschimpft, wie wenig intuitiv sie doch ist, und dass ich wohl zu alt dafür bin.

Und immer mehr wuchsen sie mir ans Herz. Die Miri, die so gerne und trotzdem lustig vor sich hinschimpft. Die Meandmomo Juli, die so eisern mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, oder auch die Heike Relleomein, die immer so ordentlich ist 🙂
Ist halt nicht alles so schön und geordnet. Nein, hier kriegt man das chaotische Leben einiger mit und fühlt sich nicht mehr so alleine mit seinem eigenen Chaos…

Und wenn besagte Juli dich dann besucht, und du nur ganz beiläufig sagst „ich habe gerade für den Blog Brötchen gebacken- magste mal probieren?“, sie mümmelt und sagt, es wäre lecker…
Und wenn Du dann abends noch ein paar Snaps schaust, und da sitzt sie gemütlich auf dem Sofa und schwärmt von Deinen Kartoffelbreibrötchen.
Daaaaann werden sie über Nacht zum Star 🙂

Und dabei wars doch einfach nur Resteverwertung!
Naja- nun endlich für alle Snapchatter unter Euch.
Die sie es schon sind, die die es noch werden wollen, und natürlich auch die, die damit garnichts am Hut haben: probiert dieses Rezept!
Am alleroberleckersten sind die Brötchen, wenn sie noch lauwarm sind, und die Butter darauf schmilzt… Ein Traum.
Kartoffelbreibrötchen by glasgeflüster 4 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Habt Ihr denn schon Snapchat? KOmmt Ihr damit klar? Was gefällt euch? Welches sind eure LIeblingssnapper?
Schreibt doch gerne mal!

Spätzünder und Möhrenmuffins

Hui- heute bin ich spät dran! Gleich im doppelten Sinne:
Da wollte ich eigentlich einen Post schreiben, aber irgendwie meinte mein Rechner, er müsse genau JETZT sage und schreibe 14 (!!!) Updates installieren!
Heeeey- was soll denn das bitte?

Gut, nun aber zum eigentlichen Thema:
Ich lasse mich ja immer gerne mit Trends mitnehmen.
Aber irgendwie immer ein bißchen zu spät.
Fashion-Follower nennt man mich…

Als es schon überall Chia Pudding gab, war ich noch am Suchen, wo es diese Körnchen überhaupt gibt.

Ich richte JETZT mein Arbeitszimmer in Schwarz-Weiß ein.

Und ja- ich habe den alljährlichen Oster-Möhrenkuchen-Hype verpasst.
Um mehrere Wochen.
Tja.


Aber ich möchte euch diese kleinen Schätzchen dennoch ans Herz legen. Egal wie spät, sie schmecken den ganzen Frühling lang! Und im Sommer. Und im Herbst- ja sooogar im Winter noch! So.
Eigentlich sind Möhrenkuchen ja immer gleich.
Für diese süßen Muffins habe ich jedoch mal ein wenig mit den Zutaten gespielt. Das Pistazienkernöl ist schön erdig und hat einen richtig markanten Geschmack und die Kürbiskerne sind echt eine willkommene Abwechslung zu Mandeln und Haselnüssen.

Wenn einen diese kleinen (leicht grünen) Süssigkeiten auf dem Kaffeetisch erwarten, dann ist es doch schon gar nicht mehr so schlimm, wenn man ein wenig zu spät dran ist, oder? Das entschädigt für jeden verpassten Trend!
Also, geht los, kauft alles ein und legt los. Ein Hoch auf die Fashion Follower- wir können nicht alle ganz vorne sein ;-)!

fremdgebloggt: ein Aprikosenstuten für Ostern

Heute gibt es mal was ganz seltenes- ich bin auf einem anderen Blog zu Besuch.
Johanna und Julia von Törtchenfieber hatten mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich nicht etwas für ihren Osterbrunch vorbereiten würde. Na klar habe ich das gemacht- und zwar sehr gerne!

Aprikosenstuten für Törtchenfieber by Glasgeflüster 4 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Darum- wer gerne ein Rezept für einen feinen Aprikosenstuten haben möchte, der klickt sich mal genau dort hin und schaut sich bei den beiden gleich mal ein wenig um.
Da gibt es einiges schönes zu entdecken!
Habt ein tolles Wochenende!
Eure Britta Glasgeflüster

ein schnelles, leckeres frühstück: bananen-mohn-pancakes mit zitrone

Hey Ihr Schlafmützen- steckt doch mal die Nase aus den Federn!
Steht auf und macht euch ein schönes Frühstück!
Ähhhm- okay sorry! Ich war wohl etwas übereifrig…
banana poppy seed pancakes by glasgeflüster 1 klein
Natürlich ist es jetzt gerade eher Zeit für Abendbrot. Aber stellt euch doch mal vor, es WÄRE Frühstückzeit!
Was würdet Ihr gerne mümmeln?
Was Süßes?
Kriegt Ihr!
banana poppy seed pancakes by glasgeflüster 2 klein
Ich muss nur schnell ein paar kleine Zutaten zusammenschmeißen- und ich werde euch überraschen!
Diese Pancakes werden euch den MOrgen versüssen!
Samstagmorgen?
Klaro.
Und Sonntag.
Und Montag.
Und Dienstag ….
😉
banana poppy seed pancakes by glasgeflüster 3 klein
Hier das Rezept für einen kleinen Stapel Pancakes (mach eine Süßnase oder zwei mit kleinem Hunger satt):
Einkaufszettel bananen zitronen pancakes mit Mohn by Glasgeflüster

aus dem glas auf den Tisch: erdbeer quark schiffchen fürs kaffeekränzchen

Damenkränzchen ist eine auf im Wesentlichen sozial gleichgestellte Frauen beschränkte Zusammenkunft zum Austausch am Nachmittag oder Abend. Analog dazu gibt es heute auch Damen- bzw. Frauenfrühstück und -brunch für Treffen in der Früh bzw. am Vormittag.
So sagt Wikipedia.
Grmpf.
Quark Erdbeer Törtchen by Glasgeflüster 1 klein
Ich finde es viel schöner, sich vorzustellen, wie eine gedeckte Kaffeetafel Freunde und Freundinnen um sich schart.
Wie alle vor sich hin schnattern, weil sie sich freuen, ednlich einmal wieder in Ruhe beieinander zu sitzen.
Wie sich gefreut wird über die letzte Hochzeit im Bekanntenkreis.
Vielleicht lästern die Damen auch ein wenig- aber nur hinter verschlossenen Türen 😉
Quark Erdbeer Törtchen by Glasgeflüster 2 klein
Wenn der Kuchen in den Raum getragen wird, gibt es große „Aaaaahhhhs“ und „Ooooohs“, weil alle hungrig sind, und so eine kleine Portion Zucker doch auch guttut.
Die Gastgeberin schenkt Kaffee nach, bietet vielleicht ein kleines Likörchen an, und setzt sich zu ihren Gästen.
Quark Erdbeer Törtchen by Glasgeflüster 3 klein
Nun ist Ruhe. Alle mümmeln den Kuchen, freuen sich über Sahne, Erdbeeren und Blätterteig und können an nichts anderes denken zur Zeit.
Ich glaube, er schmeckt ihnen allen, würdet Ihr nicht auch sagen?
Quark Erdbeer Törtchen by Glasgeflüster 4 klein
Hier das Rezept und der Einkaufszettel für 6 kleine Schiffchen:
Einkaufszettel Erdbeer Quark Schiffchen by Glasgeflüster