Pizzabrötchen, oder: wir freuen uns auf Ostern, gemeinsam mit diesen scharfen Häschen!

Ich bin echt nicht so der Osterdekotyp- langsam kennt Ihr mich ja alle…
Also ne, überall Plastikeier in den Büschen, dann sieht man über all Kunstgras und diese kitschigen Küken, vor denen man sich kaum noch retten kann.
Das ist wirklich nicht ganz so mein Ding, entschuldigt!

Aber womit man mich schon kriegen kann, sind Häschen in allen Formen!
Damit meine ich jetzt nicht Plüsch- oder Porzellannhasen, sondern solche, die man futtern kann!
Bei Pinterest tummeln sich da die süssesten Back-, Koch- und Essensdeko Ideen.
Ich konte mich gar nicht entscheiden, welche ich nun backen soll.
Aber für eines schlug mein Herz am höchsten: diese kleinen, pummeligen Hasen waren einfach zu schnuckelig…

Schwerer als die Wahl der Form fiel mir jedoch, wie sie schmecken solten. Denn um ehrlich zu sein, war mir so gar nicht nach süßen Quark- oder Hefebrötchen.
(Lag das vielleicht daran, dass unser Sohn uns gerade eine Viertelstunde vorher einen traumhaften Nusskuchen gebacken und serviert hatte?)
Also stand es fest- die kleinen Viecher sollten von der herzhaften Sorte sein- das wäre doch mal was anderes!

Der Blick in den Kühlschrank fiel zuerst auf diese knallerleckere scharfe Chili Grillsauce, die wir vor ein paar Tagen noch zu den Steaks serviert hatten.
Aaaaaaah- ein Name war geboren!
„Scharfe Häschen“ gott wie süss ist das denn?
Hmmmm- um ganz ehrlich zu sein, habe ich jetzt ein wenig Angst, wer auf der Suche bei Google jetzt so auf meinem Blog ankommt.
Wahrscheinlich seid Ihr alle jetzt total enttäuscht, was Ihr vorfindet- aber ich muss so darüber lachen 😛

Gut, nun aber zu meinen angestammten Lesern:
Was haltet Ihr von diesen kleinen Pummelchen? Naja, es könnten auch Katzen sein- aber mit dem nächsten Wochenende vor Augen erkennt man doch glasklar, was das hier ist, oder?
Wär das nicht auch was für euren Ostertisch? Zu den Soleiern, oder deviled eggs dieser Welt fehlt doch noch was brotiges!
Aber natürlich könt ihr die Öhrchen und Augen auch einfach weglassen und dennoch ganz traumhafte Pizzabrötchen draus backen- wers eben nicht so kitschig mag 🙂

Ich wünsche euch eine schöne Vorbereitung aufs Osterfest und melde mich jetzt mal ab für unsere Osterwoche- da gibts mal nichts zu futtern oder zu gucken im Glasgeflüster.
Habt alle tolle Ostern und Osterferien! Sucht Eier und seht das eine oder andere Osterhäschen vorbeihoppeln…!
Bis bald!

Scharfe Häschen
Ergibt 8 Pizzabrötchen:
Was wir brauchen:
450g Weizenmehl
+ etwas zum Kneten
1 Pck Trockenhefe
45g Knoblau-/Kräuterbutter
1 TL Kräutersalz
1 TL Zucker
250ml lauwarmes Wasser

8 Scheiben Salami (idealerweise längs geschnitten)
8 kleine Würfel Emmentaler
8 Blätter Basilikum
2-3 Nadeln Rosmarin
2-3 EL scharfe Chilisauce (z.B. Grillsauce)

Und so geht`s:
Butter schmelzen.
Mehl, Hefe. Salz und Zucker mit dem Knethaken der Küchenmaschine mit flüssiger Butter und Wasser gut verkneten. Den Teig in einer gefetteten Schüssel 1-1,5 Std an einem warmen Ort gehen lassen.
Dann nochmal von Hand gut durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen. Diese jeweils in ein kleines Ovale kneten. Jeweils ein Stück Käse mit einem Tropfen Sauce und einem Basilikumblatt in die Salami einwickeln. Dieses Päckchen auf einen Fladen legen und diesen darüber „falten“. Gut am Ende zudrücken.
mit der Verschlussstelle auf ein Backblech mit Backpapier legen und jeweils mit einer Schere zwei Ohren hineinschneiden. Je zwei kleine Rosmarinstückchen als Augen hinein pieksen.
Nochmal 20min gehen lassen. Dann 20-25 min bei 210°C backen.
Schmecken noch heiß am besten!

Rezept Scharfe Häschen by Glasgeflüster//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ein Haferflockenbrot als Begleiter zu all den leckeren Dingen, die wir immer so ins Glas flüstern…

Wenn sich nach der Einkoch-Hauptsaison mein Vorratsregal so richtig schön gefüllt hat, stehe ich echt manchmal einen MOment davor und schaue einfach nur.
Die Farben sidn noch alle so schön frisch, die ganze Auswahl ist noch so schön groß.
Es gibt alles, was das Herz begehrt.

Von herzhaft bis süß, von großen Gläsern, bis zu kleinen Pintchen- alles steht da so schön aufgereiht…
Ich liebe diese „Supermarkt Feeling“ im eigenen Keller.
Und wenn man dann mal wirklich nicht weiß, was es zum Abendbrot geben soll, dann holt man sich einfach einen Möhensalat, ein paar saure Gurken und ein Cranberry Relish aus dem Keller.
Man backt ein frisches Brot, und alles ist gut.

Frisches Brot?
Na klar, habe ich mal wieder ein Rezept für euch!
Dieses Haferflockenbrot ist recht schnell zubereitet, gebt ihm nur etwas Zeit zum Gehen. Sonst wird es nicht so schön fluffig.
Aber Hexenwerk ist das wirklich nicht.

Was sagt Ihr? stellt Euch dieses Brot duftend in Eurem Ofen vor- was würdet Ihr dazu aus dem Keller holen?

der Snapchat Star: Kartoffelbreibrötchen

Zur Zeit bin ich echt im Snapchat Fieber. Ja echt.
Wer hätte je gedacht, dass mir das mal so gefallen würde?!?
Noch vor einem Jahr habe ich so auf die App geschimpft, wie wenig intuitiv sie doch ist, und dass ich wohl zu alt dafür bin.

Und immer mehr wuchsen sie mir ans Herz. Die Miri, die so gerne und trotzdem lustig vor sich hinschimpft. Die Meandmomo Juli, die so eisern mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, oder auch die Heike Relleomein, die immer so ordentlich ist 🙂
Ist halt nicht alles so schön und geordnet. Nein, hier kriegt man das chaotische Leben einiger mit und fühlt sich nicht mehr so alleine mit seinem eigenen Chaos…

Und wenn besagte Juli dich dann besucht, und du nur ganz beiläufig sagst „ich habe gerade für den Blog Brötchen gebacken- magste mal probieren?“, sie mümmelt und sagt, es wäre lecker…
Und wenn Du dann abends noch ein paar Snaps schaust, und da sitzt sie gemütlich auf dem Sofa und schwärmt von Deinen Kartoffelbreibrötchen.
Daaaaann werden sie über Nacht zum Star 🙂

Und dabei wars doch einfach nur Resteverwertung!
Naja- nun endlich für alle Snapchatter unter Euch.
Die sie es schon sind, die die es noch werden wollen, und natürlich auch die, die damit garnichts am Hut haben: probiert dieses Rezept!
Am alleroberleckersten sind die Brötchen, wenn sie noch lauwarm sind, und die Butter darauf schmilzt… Ein Traum.
Kartoffelbreibrötchen by glasgeflüster 4 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Habt Ihr denn schon Snapchat? KOmmt Ihr damit klar? Was gefällt euch? Welches sind eure LIeblingssnapper?
Schreibt doch gerne mal!

Schwarzbierbrot, so saftig und würzig

Ich bin ja wirklich ein großer Craft Beer Fan, wie Ihr bereits mitbekommen habt. Oft probiere ich einfach mal ein bißchen herum und kaufe Biere, die ich vorher noch nie getrunken habe.
So auch dieses Mal, als ich mal wieder vor dem Regal der Riegel Braumanufaktur stand. Das Auris 19 ist ja eines unserer Lieblingsbiere- daher wollte ich auch mal was anderes von dort ausprobieren.
Allerdings muss ich zugeben, dass mit das Noctus hier ein wenig zu stark war.
Das heisst nicht, dass es schlecht ist- nur eben nicht ganz meins…
Schwarzbierbrot by glasgeflüster 1 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Aber das heisst natürlich im Hause Glasgeflüster nicht, dass es entsorgt wird! Ich habe einfach ein Brot draus gebacken. Dafür hatte es genau die richtige Würze. So konnte man dieses Bierschätzchen richtig gut rausschmecken- lecker!
Dazu einen leckeren, deftigen Schinken, Gewürzgurken. Und natürlich ein herbes Bier!
Ein geselliger Abend mit Freunden ist wie geschaffen für diese kräftigen Burschen.
Das Brot macht satt und ist dank des Biers auch schön locker aufgegangen.
Schwarzbierbrot by glasgeflüster 2 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Trinkt Ihr auch so gerne Craft Beer? Wenn ja- dann mal her mit Euren Tipps!
Einiges habe ich scho nprobiert, freue mich aber über jeden einzelnen neuen Tipp, den ich bekommen habe. Also raus damit: was sind eure Lieblingsbiere?

Schwarzbierbrot by glasgeflüster 3 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Rezept Schwarzbierbrot by Glasgeflüster//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

campingwoche 2015: heute backen wir uns etwas für die fahrt! gefüllte pizzabrötchen

Yaaaaay- darf ich Euch recht herzlich willkommen heissen? Ab heute starten die Campingwochen.
Zwei ganze Wochen lang werden meine Gastblogger und ich euch schöne Dinge zum Thema Camping und Reisen präsentieren.
gefüllte Pizzabrötchen by GLasgeflüster 1 klein

Gastblogger?

Ja- ganz ganz tolle Menschen haben mir zugesagt, und ich freue mich wie eine Schneekönigin, sie euch alle hier im kleinen Glasgeflüster präsentieren zu dürfen:
Den Anfang macht Renaade von Titatoni, dann präsentiert Euch Kati vom Cruisingcampersblog einen Guestpost und das Ende bereitet Julia von Chestnut and Sage. Seid gespannt, was diese Riege an so tollen Bloggern für Euch bereit hält!

gefüllte Pizzabrötchen by GLasgeflüster 3 klein

Und nun: steigt ein! Macht es Euch auf dem Rücksitz gemütlich- ich mache das Radio an, drehe den Lautstärkeregler hoch und los gehts- wir fahren gemeinsam in den Urlaub! Wohin? Ins Blaue!
Lasst uns einfach schauen, wo es uns hin treibt. Geniesst die vorbeiziehenden Felder, schaut euch am Straßenrand die sich bedächtig drehenden Windräder an. Und ja- auf dem Weg in den Urlaub kann ich sogar genießen, wenn ein paar Regentropfen an der Scheibe herunterkullern. Wenn wir angekommen sind, scheint die Sonne wieder, wollen wir wetten?

gefüllte Pizzabrötchen by GLasgeflüster 4 klein

Und kaum sind wir eine halbe Stunde gefahren, höre ich von der Rückbank schon: „Hast du denn auch was leckeres zum Essen mit?“… „Na KLARO!“ Und ich packe meine Provianttasche aus. Standard: gekochte Eier! Ohne die geht es bei uns auf KEINEN Urlaubstrip. Gerne habe ich ja auch hausgemachte Frikadellen dabei. Kleingeschnittene Gurken von der eigenen Terrasse. Weingummis. Und?

gefüllte Pizzabrötchen by GLasgeflüster 5 klein

Ab jetzt gehören diese Schätzchen mit in die Tasche. Wartet- ich geb euch eins nach hinten. Na? Wie schmecken sie euch? Schnell und einfach zubereitet bergen sie eine leckere, herzhafte Überraschung in der Mitte. Und sättigen ordentlich. Da kann uns kein Stau was anhaben. Und mit guter Laune und toller Musik im Radio sind wir schon ganz bald am Ziel unserer Träume.
Gute Reise!

gefüllte Pizzabrötchen by GLasgeflüster 6 klein

Hier das Rezept und der Einkaufszettel für 10-12 ordentlich sättigende Brötchen (pro Person reichen zwei Brötchen!):
Einkaufszettel Pizzabrötchen by Glasgeflüster

na gut- es ist jetzt nicht wirklich bildhübsch, aber soooo lecker: ein mohnbrot

Hiermit möchte ich mal sagen:
Warum muss alles so hübsch sein, was lecker schmeckt?
Und überhaupt:
Schmeckt denn alles lecker, was hübsch ist?
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Ich hoffe, ich werde euch jetzt nicht zu philosophisch, aber ich finde wir müssen mal ein wenig drüber nachdenken. Findet Ihr nicht? So lange, wie Karotten entsorgt werden, weil sie nicht gerade sind, oder Äpfel eine „Narbe“ haben (heisst das so? Ich habe es immer so genannt, wenn es so schorfige Stellen gibt die, meines Erachtens, noch viel besser schmecken als der Rest) Sellerie zu knubbelig ist, oder sonstwas- stimmt doch was nicht, oder?
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Ich habe da etwas entdeckt, was ich total gerne mit Euch teilen möchte: kennt Ihr die Culinary Misfits?
Diese beiden haben sich dem Thema „ungewöhnliches Gemüse in der Küche“ verschrieben und machen das in einem so wundervollen Rahmen auf Ihrer Site, dass ich sie euch so gerne warm ans Herz legen möchte.
Sie schreiben absolut liebevoll über ihre Projekte, über ihren Laden und über ihr Obst und Gemüse, dass man richtig Appetit auf „sich umarmende Karotten“ bekommt, wenn mann das liest.
Die beiden würde ich zu gerne mal kennenlernen. Berlin ist ja nicht soooo weit weg 😉
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Jetzt fragt Ihr Euch- was hat das denn mit diesem Rezept hier zu tun?
Aaaaalso, das ist gar nicht so schwierig!
Ich habe dieses Brot gebacken und muss zugeben: najaaaaa, so richtig appetitlich fand ich es nicht.
Es sah halt so „knubbelig“ aus. Gar nicht wie ein richtiges Brot.
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Sogar bei Instagram habe ich mich halbwegs entschuldigt, dass es nicht wirklich hübsch ist.
Was ist denn bloss los gewesen? Ich bekam haufenweise likes und Lob per Kommentar.
Und als ich dann das Brot anschnitt, hatte ich ein echt schlechtes Gewissen.
Denn: es ist wirklich wunderbar. Fest, aber nicht hart. Knusprig aber gut zu schneiden. Die Krume war schön dicht und trotzdem war es nicht „klitschig“.
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Was soll ich sagen? Mein Brot wird eines meiner Lieblingsrezepte werden.
Danke lieber Chefkoch, dass Du mir die Idee gebracht hast (ich habe es wie immer etwas abgewandelt)!
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Darum: lasst uns aufstehen für leckeres „Zeug“, das nicht wirklich hübsch ist. Stille Wasser sind tief. (jaja- fünf Euro in die Phrasenkasse- ich weiss…).
Kauft doch beim nächsten Bäckerbesuch auch mal den Doughnut mit der unperfekten Glasur, beim nächsten Marktgang die Tomate mit dem komischen „Wurmfortsatz“ oder lasst den Käsekuchen im Ofen zusammenfallen. Egal. Schmecken tuts grandios!!!
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com
Hier das Rezept für ein kleines Brot:
Rezept/Recipe: https://glasgefluester.wordpress.com

danke mona von 180° salon! dein quarkbrot, hier einmal mit kartoffeln und zwiebeln…

Kennt Ihr den Blog 180° Salon der lieben Mona?
Sie schreibt dort über Stil, über Reisen, Fernweh und auch so einiges über das Essen…
Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster 1 klein
Und so habe ich schon Ewigkeiten ein Rezept im Hinterkopf, dass sie auf Ihrem Blog einmal veröffentlicht hat: Ihr Quarkbrot. Immer wieder sieht man auch auf Instagram einen Post, dass jemand dieses Brot nachgebacken hat und immer wieder denke ich, das sollte ich auch einmal machen. Schaut euch unbedingt Monas Post dazu an, es ist herrlich zu lesen, wie sie über die so bekannten „Quarkkrisen“ des Lebens spricht! 🙂
Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster 2 klein
Als ich nun neulich in meinem Kühlschrank diese paar übriggebliebenen Pellkartoffeln sah, dachte ich, könnten wir die doch einfach einmal ein Kartoffelbrot backen. Sofort fiel mir wieder MOna ein. Und schon war eine Idee geboren- warum nicht beides kombinieren?
Und das hier ist es nun, mein Brot. Ich habe es abgwandelt, weil die Kartoffeln doch sehr viel Flüssigkeit mitbringen, und so etwas mehr Mehl verlangt wird.
Mit einem geeigneten Dipp wird sich dieses Brot auch super auf jedem Partybuffet machen!
Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster 3 klein
Hier nun das Rezept und der Einkaufszettel für 1 Brot:
Einkaufszettel Quark Kartoffel Zwiebel Brot by Glasgeflüster