Eine so leckere Orangentorte- aber: nein ich werde definitiv kein Backblogger….

Liebe Backblogger- wie schafft Ihr das? Mit den Torten?
Die sehen immer sensationell aus. So schön dekoriert, so schick eingehüllt, und überhaupt.
Ne im Ernst mal- mit Dekorieren hab ich es ja so gar nicht! Das KANN ich einfach nicht.

Aber diese Torte die wir gestern hatten, die war so kracherlecker! Und darum muss ich sie euch jetzt zeigen.
Auch wenn ich eigentlich eher für Gläschen und Flaschen geschaffen bin, muss ich hier jetzt doch mal die Tortenqueen spielen (kicher…).
Diese Orangentorte haben wir nämlich einem guten Freund zum Geburtstag geschenkt. Und ich war so stolz auf mich, dass sie so lecker war….
Ja- nicht hübsch aber lecker, so isses!

So, wenn jetzt nicht alles gestern verputzt worden wäre, dann würde ich mir jetzt ein Stück mit aufs Sofa nehmen, udn einige Backseiten anschauen, die das alle viiiiel besser könenn als ich.
Wo ich da so schaue?
– Bei Jeanny: Zucker Zimt und Liebe
– Oder bei Markus Backbube
– Auf jeden Fall bei Tobi: der Kuchenbäcker
– Die liebe Conny backt auch grandios: moment in a jelly jar
– hmmm, jetzt hätte ich Mara fast vergessen: life is full of goodies
und noch sooo viele ander gibt es, die mir gefallen!
Na die kennt Ihr bestimmt auch alle, aber ich freue mich, wenn Ihr mir mal eure liebsten Backblogs verratet!
Schießt mal los!

Orangentorte
Ergibt 1 Torte (Springform 26cm):
Was wir brauchen:
2 cup Zucker
1 cup Rapsöl
1 Prise gemahlene Vanille
4 Eier
1 cup frisch gepresster OSaft
3 cup Mehl
1 Tüte Backpulver

450g Frischkäse, natur
150g Butter
7 + 2 EL Orangenmarmelade
3 cup gesiebter Puderzucker

Und so geht`s:
Mehl, Vanille und Backpulver vermischen. In der Küchenmaschine Eier, Öl, Saft und Zucker gut schlagen. Dann die trockenen Zutaten dazugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. In einer Springform im Backofen ca 60min bei 180°C backen. Stäbchentest machen- wenn dieser gelingt, den Kuchen herausnehmen und auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.
Den Kuchen längs in zwei große runde „Scheiben“ schneiden und ggf. den Deckel auch abschneiden, damit er oben glatt ist. Nun auf die untere Schicht 6-7 EL Orangenmarmelade verteilen und die obere wieder drauf legen.
Nun Butter, Frischkäse, Marmelade und Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schön luftig schlagen und die Torte damit von allen Seiten bestreichen.
Ggf. gerne dekorieren.

Advertisements

eine kleine dinner flüsterei (sneak preview!)

Hallo Ihr Lieben,

der Tag rückt näher. Boah bin ich aufgekratzt!
Und natöööööörlich werde ich euch nicht vorenthalten, was auf Euch zukommt!
Ich dachte, heute erzähle ich euch mal ein wenig über die Woche, die ich beim perfekten Dinner mit erlebt habe.
Wie ich euch schon erzählt habe, gibt es eine Runde, die komplett aus Foodbloggern zusammengesetzt war. Ein Spezial. Cool gell? Ich freue mich, dass ich daran teilnehmen durfte!
Also, los gings am Montag bei mir. In Langenhagen.
Alles neu, alles spannend, alles sehr aufregend. Meine Gäste hatten so einige Überraschungen parat- das könnt Ihr aber glauben (lasst Euch überraschen).
Britta_itvstudios
Am nächsten Tag ging es in die Hauptstadt: Balin ick komme! Dort waren wir bei Sophia zu Besuch. Ein Tausendsassa. Sie ist Foddbloggerin, Foodkolumnistin, DJane und veranstaltet Supperclubs.
Ihr findet sie im Netz unter Ihrem Blog OhSophia! und bei instagram unter @dailyhappa. Schaut mal vorbei- da gibts einiges interessantes zu sehen!
Sophia_itvstudios
Der nächste Tag transportierte uns nach Aschaffenburg zu Christoph vom Blog „analoge Küche„. Ein super spannendes Konzept. Christoph kocht parallel mit seiner guten Freundin Andrea immer das selbe (oder teilweise auch ähnliche) Gericht und vergleicht dann auf dem Blog, wie es geworden ist. Auch der Abend bei ihm gestaltete sich unter dem gleichen Motto.
Christoph_itvstudios
Darauf reisten wir alle zu Nora nach Heidelberg. Mannomann, ist die lustig! Eine ganz liebe Person, aber vor allem eben auch Foodbloggerin. Man findet Nora unter dem Blog Senfundvanille. Was sie dort tut? Lecker kochen und hübsch fotografieren! Echt klasse. Ich mag den Blog sehr!
Nora_itvstudios
Die letzte Station unserer Reise war in Nürnberg. Soooo eine schöne Stadt! Aber auch eine liebe Gastgeberin. Jasmin hat eine Menge am Hut: sie betreibt ein Café, einen online shop, aber auch einen foodblog, die sich allesamt um ein Thema drehen: low carb! Wer nicht weiss, was das ist, den spanne ich hiermit auf die Folter. Der Rest kann sich denken, dass ich schon ziemlich überlegen musste, mein Menü darauf einzustellen… Der Blog von Jasmin heisst soulfoodlowcarberia und informiert genauso, wie er Appetit macht!
Jasmin_itvstudios
Was soll ich sagen? es war eine sagenhafte Woche.
Das tolle Kamerateam, die sagenhaften anderen Kandidaten, die beeindruckenden Städte, die gut geplanten Reisen, das grandiose Essen, die bleibenden Freundschaften, die schlaflosen Nächte, die wahnsinnige Aufregung. All das werde ich nie vergessen! Ein Erlebnis, was sich eingebrannt hat.
Wenn Ihr Euch noch ein wenig mehr „einlesen“ wollt, schaut doch mal auf der VOX Seite vorbei:
Das perfekte Dinner- jetz kochen die Foodblogger!
Am Montag geht es los. Bei mir.
Guckt Ihr zu?
DPDLogo
Diese folgende Woche habe ich mich entschieden, keine Rezepte zu veröffentlichen. Da werde ich euch drei andere Posts bieten.
Am Montag habt Ihr einen direkten Blick auf die anderen Kandidaten. Denn sie haben „gastgeblogged“, während ich in der Küche geschwitzt habe…
Mittwoch werde ich euch mein Menü nochmal zusammenstellen, denn es sind allesamt Rezepte, die ich bereits gepostet habe. Diesesmal stelle ich sie Euch zusammen, damit Ihr sie nachkochen könnt, wenn Ihr mögt…
Und am Freitag gibts ein Resümme. Und noch ein paar meiner instagram Fotos aus der Woche.
Bitte habt Verständnis, wenn ich euch die Posts diese Woche etwas später sende, damit ich den Sendungen nicht vorgreife. Will ja kein Spassverderber sein!
Ich wünsche euch noch ein tolles Restwochenende und dann einen super Start in die perfekte Dinner Woche,
Eure Britta Glasgeflüster