Heute machen wir Gemüsebrühpulver selber und gönnen uns eine heiße Brühe!

Ihr kennt ja meine Lieblingswürzmischung, die ich regelmäßig mache und immer verwende.
Egal, was gewürzt werden soll: wo Otto Normalverbaucher einen Brühwürfel hernimmt, gebe ich das eingesalzene Suppengemüse hinzu.
Es steht immer mindestens ein Glas im Kühlschrank, um mein Würzbedürfnis zu befriedigen 🙂
Aber genau da liegt auch das Problem. Im Kühlschrank.

Es nimmt immer so viel Platz weg! Und wenn man immer nur kleine Mengen vorbereitet dann muss man es so oft nachproduzieren…
Tja- was für eine Zwickmühle!
Ganz ab und zu ertappe ich mich, wie ich im Supermarkt vor dem Regal mit den Brühwürfeln stehe und Engelchen und Teufelchen auf meinen Schultern sich darum streiten, ob ich nun welche mitnehmen soll.
Bisher hat das Bio Engelchen immer gewonnen udn ich habe mich dann doch wieder fürs Selbermachen entschieden, aber wer weiß wie lange noch?

Es war wirklich DRINGEND Zeit für eine Lösung dieses Problems!
Darum habe ich mich gestern mal dran gemacht und herumprobiert.
Und ich sage euch- heute morgen bin ich trotz der vielen Arbeit so zufrieden, dass ich gerade schon juchjzend durch die Küche gejumpt bin!
Wirklich- dieses Brühpulver schmeckt wie gekauftes!
Und es ist KEIN Glutamat, Hefepulver oder sonstiges Zeug drin! Nach unserem Geschmack hat es genau die richtige Kombi aus Kräutern, Salz und „Umami“!
Man kann sich damit ein Süppchen aufsetzen oder kann es zum Würzen nehmen. Das wichtigste daran ist jedoch: es muss nun nicht mehr gekühlt werden.
By the way schlägt mein Camperherz damit auch gleich höher!!!

Na was sagt Ihr? Erklären wir den Fertigbrühen gemeinsam den Kampf? Dies hier ist eine ernstzunehmende Waffe! 🙂

Advertisements

ein erfrischendes Getränk frei nach Frau Flowers on my plate: Kvass

Kennt Ihr Dani und Michael? Die beiden führen den wundervollen Blog „flowers on my plate„. Dani macht ganz tolle Rezepte, Fotos und auch ihr Schreibstil gefällt mir sehr. Und wenn es den Michael nicht geben würde, könnten wir das alles nicht ansehen 😉

Naja und manchmal entdecke ich dort etwas, von dem ich noch nie gehört hatte.
Hattet Ihr etwas schon mal den Begriff „Kvass“ gehört? Ich noch nicht und habe mich natürlich auch gleich mal daran gemacht, das zu recherchieren. Es handelt sich laut Dani um eine Art selbst fermentierter Limonade. Und sie schmeckt so großartig!

Ganz frisch und sprudelig kommt sie daher und man hat selber in der Hand, wie süß sie sein soll!
Klingt das verführerisch? Na dann schnappt euch mal Früchte. Und zwar die, die Ihr mögt. Bei mir waren es Beeren, aber auch mit ganz vielen anderen Obstsorten geht es ganz genauso gut.
Und mit ein wenig gutem Honig und Wasser lässt sich dann dieses feine Getränk zaubern- Ihr werdet es nicht bereuen.

Wenn Ihr dieses kreative Küchenpärchen noch nicht kanntet, hoffe ich dass ich euch etwas Lust aufs „rüber hüpfen“ gemacht habe. Dort ist zwar gerade Babypause angesagt, aber auch in den Archiven ist schon so einiges tolles zu entdecken! Stöbert mal etwas rum!
Und nun ein Prost mit Kvass auf die werdenden Eltern!

in die Flasche geflüstert: jetzt kommts. Ein sensationeller Gurkensirup!

Hä? Was hat sie da geschrieben?
Gurkensirup?
Schatz, lies das mal- die hat sich doch verschrieben (kicher), aus Gurken kann man doch keinen Sirup kochen! Bäh, wie eklig muss das denn schmecken?

Neinneinnein- euch werde ich es zeigen!
Bittebitte gebt mir die Chance- es ist wirklich eine ganz ganz tolle Sache, was ich euch hier fotografiert habe! Aaaaaah ich liebe diesen Sirup so sehr!
Bitte guckt und lest weiter- es wird sich lohnen!

Schon immer, seit ich ein Kind war, habe ich den Geruch von Gurken so geliebt. Frisch und fast „fruchtig“ und er roch so herrlich nach Sommer.
Wenn wir Gurkensalat gemacht haben und man hatte dieses Wasser übrig, musste ich vor dem Entsorgen immer nochmal dran schnuppern und habe mir gedacht „Schade, dass man damit nichts anfangen kann!“.

Aber man kann es eben doch!
Eben Sirup draus machen! Und Ihr solltet es sofort tun.
Ihre habt noch eine oder zwei Salatgurken im Kühlschrank? Dann legt los- ihr MÜSST einfach!
Allein dieser wundervollen Farbe wegen!

Aber wenn Ihr dann den Geruch und den Geschmack wahrnehmt- dann ist es um euch geschehen. Da fallen einem unendlich viele Möglichkeiten damit ein.
Als erstes natürlich ein Gin Cocktail- was liegt näher als das? Gebt einfach einen oder zwei Esslöffel in einen Gin Tonic und der Gurkengin ist geboren.
Sprudelwasser lässt sich mit zwei Esslöffeln Sirup zur leckersten Gurkenlimonade adeln.
Oder was haltet Ihr von einem kleinen Spritzer Sirup im nächsten Senf-Salatdressing? Statt Honig?

Hach- ich würde mich freuen, wenn Ihr mir eure Ideen schreibt. Bin gespannt, was da alles so zusammenkommt!

Gerne könnt Ihr mir auch bei Instagram oder Facebook eure Kreationen zeigen! Was haltet Ihr von einem gemeinsamem Hashtag?
Dann schießt los- ich würde mich über eure Bilder freuen-> #glasgefluestergurkensirup
Dann bekommen wir vielleicht eine ganze kleine Galerie damit zusammen!

Habt einen tollen Sonntag und gurkt nicht mehr soviel rum!

in die Flasche geflüstert: ein feiner Holunderblütenessig und etwas Zeit….

Wie bitte? Die Sommerferien sind da? Das ist ja wirklich unglaublich!
Naja- sie sind schon ganz schön früh dran, dieses Jahr, die schönsten sechs Wochen des Jahres.
Trotzdem- die Zeit rennt, sie reeeeennt!
Gerade haben wir doch noch die Wunderkerzen zu Silvester angezündet und Schnee geschippt- und nu?
Schon cremen wir uns mit Sonnencreme ein und los gehts- Ferienzeit, nanaaananana, das ist die beste Zeit, nanaaananana!

Darum habe ich euch noch schnell etwas feines aus den letzten Holunderblüten am Wegesrand gezaubert: einen Essig!
Nicht wundern, das klingt vielleicht ganz komisch, aber er riecht wirklich zum Niederknien!
Schaut mal in den etwas schattigeren Ecken eures Örtchens, ob da eventuell noch ein paar letzte, einsame Blüten vor sich hin schlummern, denn diesen Essig wollt Ihr auch in eurem Schrank haben, da bin ich mir ganz sicher!

Und während Ihr nun die Blüten mit dem Essig aufgiesst, erzähle ich euch, dass ich jetzt eine Sommerpause mache.
Ich werde jetzt hier sechs Wochen die Türen schließen. Einmal raus schauen in die Welt 1.0 und dort mit meiner Familie Ferien machen. Nein wir sind nicht sechs Wochen unterwegs- aber da gibt es so viel zu erledigen, das kennt Ihr selber.
Nach den Sommerferien bin ich mit neuen Ideen und frischen Rezepten ganz neu für euch da- darauf freue ich mich schon!
Und für eine Campingwoche werde ich auch noch sorgen, das ist sicher!
Vorerst empfehle ich euch, diesen Essig gut ziehen zu lassen und danach ein traumhaftes Salatdressing draus zu zaubern.
Ich habe dazu 2 TL davon genommen, 7 EL Osaft, 5 EL Olivenöl und 1 gehäuften EL Senf (hier einer von der Monschauer Mühle, der ein ganz leichtes Tomatenaroma hat).
Das ist wirklich superduper lecker!

Meldet euch gerne- hier per Kommentar oder per Mail, Instagram, Twitter oder Snapchat- ganz wie Ihr mögt.
Aber: seid mir auch nicht böse, wenn ich mir zum Antworten etwas Zeit lasse!
Bis dahin wünsche ich euch einen mega Sommer. Leckeres Essen. Feine Getränke. Schöne Reisen. Aber auch tolle Zeit zuhause.
Geniesst die Zeit, gehabt euch wohl und schaut in sechs Wochen wieder in die Glasgeflüsterküche!
Tschüssi- bis dann!

Schwarzbierbrot, so saftig und würzig

Ich bin ja wirklich ein großer Craft Beer Fan, wie Ihr bereits mitbekommen habt. Oft probiere ich einfach mal ein bißchen herum und kaufe Biere, die ich vorher noch nie getrunken habe.
So auch dieses Mal, als ich mal wieder vor dem Regal der Riegel Braumanufaktur stand. Das Auris 19 ist ja eines unserer Lieblingsbiere- daher wollte ich auch mal was anderes von dort ausprobieren.
Allerdings muss ich zugeben, dass mit das Noctus hier ein wenig zu stark war.
Das heisst nicht, dass es schlecht ist- nur eben nicht ganz meins…
Schwarzbierbrot by glasgeflüster 1 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Aber das heisst natürlich im Hause Glasgeflüster nicht, dass es entsorgt wird! Ich habe einfach ein Brot draus gebacken. Dafür hatte es genau die richtige Würze. So konnte man dieses Bierschätzchen richtig gut rausschmecken- lecker!
Dazu einen leckeren, deftigen Schinken, Gewürzgurken. Und natürlich ein herbes Bier!
Ein geselliger Abend mit Freunden ist wie geschaffen für diese kräftigen Burschen.
Das Brot macht satt und ist dank des Biers auch schön locker aufgegangen.
Schwarzbierbrot by glasgeflüster 2 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Trinkt Ihr auch so gerne Craft Beer? Wenn ja- dann mal her mit Euren Tipps!
Einiges habe ich scho nprobiert, freue mich aber über jeden einzelnen neuen Tipp, den ich bekommen habe. Also raus damit: was sind eure Lieblingsbiere?

Schwarzbierbrot by glasgeflüster 3 klein//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Rezept Schwarzbierbrot by Glasgeflüster//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ins Glas geflüstert: Cranberry Vodka- jetzt ansetzen und Weihnachten verschenken!

Kennt Ihr das auch? Auf allen Blogs, in allen Zeitschriften, im Fernsehen, in der Werbung, einfach ÜBERALL wimmelt es jetzt von Weihnachten.
Versteht mich nicht falsch- ich LIEBE Weihnachten und die vorausgehende Adventszeit.
Aber irgendwie macht das so einen Druck!
Was, wenn ich keinen Kupferfarbenen Draht-Adventskranz besitze? (dann habe ich einen schönen, altmodischen mit Grünzeug!)
Was, wenn ich nicht auf den großen Weihnachtsmarkt gehe und ein hippes Getränk trinke? (Dann sitze ich zuhause auf der Couch und mach mir ein Gläschen Glühwein)
Was, wenn ich auf meinem Blog keinen Gewinnspiel Adventskalender biete? (Dann gibt es eben weiterhin jede Woche einen netten Glasgeflüster Post)
Was, wenn ich all diesen Trubel nicht mitmache? (Dann habe ich eine glückliche, entspannte Vorweihnachtszeit mit meiner Familie!!!).
So sei es denn…
Cranberry Vodka by GLasgeflüster 2 klein
Ich habe für euch also kein großes Tamtam. Und fühle mich gut dabei!
Und damit Ihr mindestens genauso entspannt in die Weihnachtszeit gehen könnt, wie Frau Glasgeflüster, habe ich euch heute ein Rezept gepostet, welches wenige Zutaten benötigt, schnell zu machen ist, und sich eigentlich fast selbst zubereitet. Ihr habt genug Zeit, ein paar schicke Fläschchen zu besorgen, und müsst es nachher eigentlich nur noch einfüllen, verschließen, verschenken. Gut so? Ein Entschleunigungsgeschenk sozusagen!
Cranberry Vodka by GLasgeflüster 1 klein
Cranberries finde ich so hübsch. Sie sehen so perfekt aus. Keine Dellen, keine Flecken, sondern rot, knackig und glänzend.
Alleine darum muss ich sie immer kaufen, wenn es sie endlich wieder in den Supermärkten oder auf dem Markt gibt.
Oft habe ich dann spontan noch keine Idee, was ich damit anstellen soll und friere sie daher erst einmal ein. Dieses Mal haben sie (lach) tatsächlich ca 24 Stunden im Gefrierfach verbracht, bis ich sie schon wieder rausgeholt habe und verarbeitet (Ja gut- das hätte ich mir auch sparen können, aber wer weiss das schon vorher? ).
Cranberry Vodka by GLasgeflüster 3 klein
Ich finde sie fast NOCH hübscher, wenn sie gefroren sind- was sagt Ihr?
Diesen Vodka könnt Ihr verschenken, und ich wette, er hilft so manchem Magen über die Völlerei des Heiligabend hinweg…
Ich wünsche euch einen wundervollen 1. Advent- und viiiiiel Entspannung!

Rezept Cranberry Vodka by Glasgeflüster//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

in die flasche geflüstert: blaubeer-lavendel-sirup (nein- ihr müsst keine gefrorenen nehmen…)

Ja gut. Ich habe letztes Jahr etwas zu viele Blaubeeren gepflückt. Ich gebs ja zu.
Und zwar so viele, dass ich dieses Jahr zu Beginn der Blaubeer Saison noch alte im Gefrierfach hatte….
Ooooops!
Blaubeer Lavendel Sirup by Glasgeflüster 1 klein
Als dann gerade die Stachelbeeren IN das Gefrierfach wollten, wollten auch gleich die BLaubeeren HINAUS- verständlich, oder?
Kurzerhand habe ich einen leeeeeckeren Sirup draus gemacht.
Blaubeer Lavendel Sirup by Glasgeflüster 4 klein
Weil mir meine Blaubeeren mit dem Lavendel letztes Jahr so wahnsinnig gut geschmeckt haben, wollte ich das gaze auch mal in flüssiger Form machen. Und es ist der Kracher!
Blaubeer Lavendel Sirup by Glasgeflüster 2 klein
Damit eine Limonade zubereiten, und alle Kids sind total glücklich. Ich habe den Sirup im Verhältnis 1-2 EL Sirup auf ca 200ml Sprudelwasser verwendet.
Für Die Muddies geben wir Sekt statt Wasser dazu und mjammmm…
Blaubeer Lavendel Sirup by Glasgeflüster 3 klein
Hier das Rezept und der Einlaufszettel für ca 6 100ml Fläschchen:
Einkaufszettel Blaubeer Lavendel Sirup by Glasgeflüster